Sonntag, 30. Juni 2013 11:13 Uhr

Was für ein Fest! Rolling Stones traten erstmals in Glastonbury auf

Die Rolling Stones sind am Samstagabend erstmals in der Geschichte der Band beim Glastonbury-Musikfestival im Westen Englands aufgetreten.

The 2013 Glastonbury Festival - Day 2 - Performances

Die Band um Mick Jagger eröffnete mit ‚Jumping Jack Flash‘ ihren von den Fans langersehnten Auftritt. Es war zweifelsfrei der Höhepunkt des diesjährigen Festivals mit 150.000 Besuchern.

Jagger, der im nächsten Monat 70 Jahre jung wird, fegte u.a. in einem Sakko aus grünen Pailletten, die dünnen Beinchen mühevoll in hautenge schwarze Jeans gewuchtet, energisch über die große Festivalbühne.

Die Band freue sich, dass man sie endlich mal eingeladen habe, scherzte Jagger und fügte hinzu: „Es ist großartig hier zu sein und diese Show auf dem Festival zu machen.“

Die Organisatoren hatten den Platz um die größte Bühne für die erwarteten 100.000 Stones-Fans erweitert. Dafür mußten extra hunderte von Zelten der Glastonbury-Jünger versetzt werden. Die Rolling Stones spielten ab 21.30 Uhr ein zweieihalbstündiges Set.

Jagger war mit der Band einen Tag früher angereist, um die Festivalatmosphäre zu erleben. Prominente wie Prinz Harry, Model Kate Moss, Modedesignerin Stella McCartney und Fußballer Wayne Rooney waren am Samstag wegen der Stones nach Glastonbury gekommen.

Entgegen den Gerüchten gab keinen Gastauftritt von Lady Gaga, Katy Perry oder Taylor Swift – aber Mick Taylor, der die Stones im Jahr 1974 nach fünf Jahren verließ, hatte einen Auftritt mit ‚Midnight Rambler‘.

Rolling Stones

Taylor spielte neben Mick Jagger, Keith Richards, Ronnie Wood und Charlie Watts auch schon ‚Satisfaction‘ bei ausgewählten Terminen während der aktuellen Tour durch USA und Kanada.

Der 64-jährige wird auch mit den Rolling Stones zu spielen, wenn sie im Juli im Londoner Hyde Park spielen. (KT/dpa)

Fotos: WENN.com, Facundo Arrizabalaga

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren