Freitag, 28. Dezember 2018 13:26 Uhr

Was macht eigentlich DMX?

Um Rapper DMX (48) ist es in den letzten Jahren auffällig ruhig gewesen. Die Reibeisenstimme  und sein Label „Ruff Ryders“ galten als sein Markenzeichen.

Ende der 90er bis Mitte der 2000er mischte er mit Hits wie „Ruff Ryders’ Anthem“ oder“Party Up (Up in Here)“ weltweit die Charts auf und kreeirte Songs, die noch heute als wahre Klassiker bezeichnet werden dürfen.

Was macht eigentlich DMX?

Foto: WENN.com

Seit knapp einem Jahr sitzt Earl Simmons, wie der Rapper bürgerlich heißt, wegen Steuerhinterziehung im Gefängnis. DMX hatte mehrere Jahre keine Steuern bezahlt und bekam im letzten Jahr – mehr als ein Jahrzehnt später – die Quittung dafür. Vor Gericht richtete der zuständige Staatsanwalt abschließend sogar noch ein paar Worte an den Rapper: „Das heutige Urteil zeigt, dass Ruhm kein Freifahrtschein bedeutet.“

Er hat für 2019 viel vor

In genau einem Monat endet für ihn die Haftstrafe und so wie es aussieht könnte 2019 ein recht gutes Jahr für den mittlerweile etwas abgehalfterten Rapper werden. Laut dem Nachrichtenportal „TMZ“ liegen DMX sogar erste Anfragen vor. Eine Produktionsfirma wolle ihn angeblich für eine Biopic-Verfilmung. Zudem könne der Vater von 15 Kindern (!) es nicht erwarten endlich ein neues Album auf den Markt zu bringen. Er habe im Knast sehr viele Songs geschrieben und ausreichend Zeit gehabt, diese zu perfektionieren. Dann bleibt ja abzuwarten welche Projekte DMX nach seiner Entlassung tatsächlich angehen wird.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren