03.08.2020 21:10 Uhr

Was Ramon Roselly mit „neue Musik kommt“ meint

DSDS-Sieger 2020 Ramon Roselly hat ein halbes Jahr nach Veröffentlichung seines Albumdebüts schon neue Musik angekündigt. Die Fans scharren aufgeregt mit den Sandalen.

klatsch-tratsch.de/Nico Schimmelpfennig

Strahlemann Ramon Roselly bleibt der gefragteste Newcomer des Jahres. Nach Alexander Klaws und Beatrice Egli dürfte er als DSDS-Sieger eine noch viel größere Karriere vor sich haben als seine berühmten Vorgänger. Die Gründe dafür sind vielfältig.

„Herzenssache“ ist ein Hit

Sein erstes Album „Herzenssache“ war und ist ein Hit (100.000 verkaufte Tonträger nach nur 8 Wochen!) und es braucht auch nicht Florian Silbereisen, um ihm eine große Karriere vorauszusagen. Womöglich aber zwingend Dieter Bohlen. Der hat mit seinem Produjktionsteam einen raffinierten Mix aus uralten 70er-Jahre Hooklines aus weltbekannten Hits zum Roselly-Konzept gemacht. Es gibt niemanden im deutschsprachigen Raum, der sowas macht.

Ramon Roselly-1

klatsch-tratsch.de/Nico Schimmelpfennig

Für die Jüngeren ist das alles völlig neu und die Älteren klatschen in die Hände: „Hach, das klingt ja wie, wie, ähm – Mann, ich komm nicht drauf…“ (Hier verraten wir wo Bohlen abgekupfert hat!) Na jedenfalls war das damals noch „richtige handgemachte Musik“. Und nichts klang gleich wie heute bei dem üblichen Euro-Pop-Schlager-Einheitsbrei. Da gibt’s heute nur wenige Ausnahmen.

Ramon Roselly ist bodenständig

Was Ramon noch besonders macht: Er braucht kein Chichi, er sieht im Gegensatz zu all den überkandidelten Männern in der Branche erfrischende maskulin aus, nimmt sich selber überhaupt nicht wichtig – im Gegenteil. Es vergeht kein Moment wo Ramon nicht seine tiefe Dankbarkeit ausdrückt, für jeden Auftritt im Fernsehen, für Begegnungen mit den ganz Großen der Szene. Und immer wieder für seine stetig wachsende treue Fanbase.

Nun kündigte der 26-Jährige am Wochenende in seiner Insta-Story neue Musik an. Wie was? Ein halbes Jahr nach Veröffentlichung des Nr.1-Albums schon ein neues Werk? Nee oder? Kreischalarm!

Galerie

Re-Edition und Fanbox?

Ein mit den Gepflogenheiten der Musikbranche Vertrauter klärt auf. „Ein neues Album wird es definitiv nicht geben. Dafür läuft das Debüt noch viel zu gut“, so der Branchenkenner zu klatsch-tratsch.de. „Üblich ist eine Re-Edition mit drei bis sieben völlig neuen Songs, um den Verkauf nochmal anzukurbeln. Und vielleicht auch eine etwas üppigere Fan-Box.“

Ramon Roselly-1

klatsch-tratsch.de/Nico Schimmelpfennig

Das hätte Ramon angesichts der rasante wachsenden Instagram-Kundenzahlen (derzeit knapp 130.000) auch verdient.

„Mit den neu aufgelegten, erweiterten Alben kann man nochmal bei den Fans abkassieren, die das Werk eh schon haben und es überzeugt aber auch die etwas Sparsameren, die nun mehr Musik für den gleichen Preis bekommen“, so der Insider weiter.

Tour 2021

Und sonst so?

Nächstes Jahr soll Ramon auf Tour gehen. Allerdings vorerst nicht allein, sondern gemeinsam mit seinem Förderer Florian Silbereisen und den ganz Großen der Branche: Thomas Anders, Matthias Reim, Marianne Rosenberg, Jürgen Drews. Was will er mehr?

Das könnte Euch auch interessieren