Sonntag, 6. Mai 2018 09:28 Uhr

Was sonst noch passierte: Marie Wegener gewinnt DSDS 2018

Marie Wegener, Schülerin aus Duisburg, gewann die 15. Staffel von ‚Deutschland sucht den Superstar‘ und darf sich über einen Plattenvertrag bei Universal Music und immerhin 100.000 Euro freuen.

Was sonst noch passierte: Marie Wegener gewinnt DSDS 2018

Marie Wegener ist „Superstar 2018“. Foto: MG RTL D / Guido Engels

Dioe 16-Jährige setzte sich am Samstagabend gegen die diesjährigen Finalisten Michael Rauscher (20), Janina El Arguioui (30) und Michel Truog (26) durch. Maries Siegertitel „Königlich“ wurde von Chefjuror Dieter Bohlen komponiert. Den Track präsentierte sie in einem überdimensionalen rosa Kleid.

Die vier Finalisten mussten vier Runden absolvieren. Mit 64,42 Prozent setzt sich Marie um kurz nach halb 12 schließlich im Zuschauervoting durch. Insgesamt sahen 3,48 Millionen die diesjährige Finalshow. Von den 14-49-Jährigen waren nur 1,38 Millionen dabei.

We ist dieses Mädel überhaupt, fragen die über 79,29 Millionen, die die Sendung nicht gesehen haben?

Marie wurde am 6. Juli 2001 in Duisburg geboren und hat einen zweieiigen Zwillingsbruder, Marvin. Die 16-Jährige besucht die 11. Klasse eines Gymnasiums, in ihrer Freizeit nimmt sie Klavierstunden, Gesangs- und Tanzunterricht. Seit sie zehn Jahre alt ist singt Marie und wird für Feierlichkeiten wie Geburtstage, Hochzeiten und öffentliche Auftritte gebucht. Ihre Mutter unterstützt sie dabei sehr, ihren Traum als Sängerin zu leben und eine professionelle Gesangskarriere zu starten.

Was sonst noch passierte: Marie Wegener gewinnt DSDS 2018

Foto: MG RTL D / Guido Engels

Sie ist seit Jahren Fan der Show

Marie verfolgt DSDS schon länger und war dieses Jahr endlich alt genug, sich zu bewerben. Sie liebt „Glasperlenspiel”, wählte jedoch als Juryjoker Dieter Bohlen. Aufgrund ihrer Titelauswahl „I Have Nothing” (Whitney Houston) war seine Skepsis allerdings riesig und er befürchtete das Schlimmste. Doch Marie ließ sich nicht beirren, denn sie weiß genau was sie will: „Ich bin zwar klein, aber ich bin trotzdem selbstbewusst und ich versuche es!” Und sie lieferte bravourös ab, so dass Dieter voll des Lobes war: „Du hast für 16 Jahre eine brillante Stimme” und auch der Rest der Jury war begeistert.

Was sonst noch passierte: Marie Wegener gewinnt DSDS 2018

Chefjuror Dieter Bohlen gratuliert ihr. Foto: MG RTL D / Guido Engels

Mousse T. sagte über sie: „Du hast mich voll in deinen Bann gezogen, ich bin komplett fasziniert!“, Ella: „Wow, dass ich das erleben darf!“ und Carolin: „Du hast mich krass geflashed mit deiner Stimme!“ Und das schaffte Marie auch in den weiteren Recallrunden und ist jetzt in den Liveshows.

Als jüngste Kandidatin der Top 10 ist DSDS für sie „eine mega große Chance im Musikbusiness Fuß zu fassen” und den TV-Zuschauern will sie sich ganz authentisch präsentieren: „Ich bin wie ich bin, möchte mich nicht verstellen und beim Singen meine Gefühle zum Ausdruck bringen.”

Was sonst noch passierte: Marie Wegener gewinnt DSDS 2018

Marie Wegener aus Duisburg ist im Recall. Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren