Dienstag, 25. Dezember 2018 18:14 Uhr

Wer ist eigentlich diese Ina Regen?

Schlagerstar Helene Fischer (34) ist von Kopf bis Fuß auf Weihnachten eingestellt und das, obwohl die Weltöffentlichkeit momentan mehr an ihrem Liebesleben, als an ihrer großen Weihnachtsshow interessiert zu sein scheint. Diese wird am 25. Dezember, 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

Wer ist eigentlich diese Ina Regen?

Foto: Nina Stiller/SonyMusic

Und wie in jedem Jahr lädt sich Helene auch dieses Jahr wieder eine Runde illustrer Gäste in ihre Show ein: So können sich die Zuschauer über weihnachtlichen Besuch von Stars wie dem Schauspieler Kiefer Sutherland (51), Eros Ramazzotti (55),  Florian David Fitz (44) oder auch Ina Regen (34) freuen.  Ina wer? Dürfte sich jetzt einige fragen.

Aus dem Nichts in die Herzen

Ina ist eine österreichische Singer-Songwriterin, die in diesem Jahr mit ihrer Debütsingle „Wie a Kind“ in ihrer Heimat für Furore sorgte und dort sogar für den Song des Jahres nominiert war. Dabei hatte sie den Song erst wenige Monate zuvor als erstes musikalisches ‚Hallo’ auf YouTube gestellt. Ohne Plattenfirma, ohne teures Marketing. Was dann kam, war „ein bisschen wie im Märchen“ erzählt Ina Regen. Platz 1 bei iTunes, heavy Rotation im Radio und über 1,6 Millionen Streams bei YouTube.

All das geschah durch ein Lied, das offenbar einen kollektiven Nerv getroffen hatte, weil es so anders, so leise, so verletzlich und gleichzeitig so groß, kräftig und emotional war, dass sich kaum jemand dem Zauber, man könnte beinahe sagen, dem Magnetismus dieses Songs hat entziehen können.

Wer ist eigentlich diese Ina Regen?

Foto: Nina Stiller/SonyMusic

Es ist nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen

„Wie a Kind“ ist also ein beneidenswerter Überraschungserfolg für eine Newcomerin einerseits, ein verdientes, weil lange erträumtes Glück und unbeirrt verfolgtes Ziel andererseits. Und wie das Lied ist auch die Frau dahinter: stark, ohne diese Stärke vor sich her zu tragen, natürlich, offen, modern und reflektiert.

Dass das Leben einem das Glücklichsein aber nicht immer so leicht macht, davon kann die 33-Jährige Lieder singen. „Ich bilde in meinen Liedern das Leben so ab, wie ich es erlebe“, beschreibt sie ihre Musik. „Etwas Komplexes auf das Wesentliche zu reduzieren, schafft Klarheit für die Wahrheit. Gleichzeitig öffnen sich immer wieder neue Schichten, wenn man in ein Thema tief eintaucht. Das finde ich spannend.“

 

Bei der „Helene Fischer Show“ bekommt Ina die Möglichkeit sich auch den Musikfans in Deutschland und der Schweiz zu präsentieren und wer weiß: Vielleicht hören wir in Zukunft mehr von der dunkelhaarigen Schönen.

 

 

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren