Donnerstag, 11. Juli 2019 17:24 Uhr

Xavier Naidoo: Alles über sein neues Album „Hin und weg“

Foto: T. Mardo

Da mussten seine Fans aber lange warten: Xavier Naidoo meldet sich am 19. Juli mit seinem neuen und achten Studioalbum „Hin und weg“ zurück.

Xavier Naidoo: Alles über sein neues Album „Hin und weg“

Foto: T. Mardo

Um auch nichts dem Zufall zu überlassen hat sich der Mannheimer Hilfe vom Produzententeam „Jugglerz“ geholt, die unter anderem schon mit Größen wie Bausa, Lena und Bonez MC & RAF Camora zusammengearbeitet haben.

Xavier überrascht auf dem Album mit einem innovativen, modernen Sound aber lässt trotzdem seine unvergleichliche Handschrift erkennen. Seit über 25 Jahren steht Xavier Naidoo nun schon auf der Bühne – und wird mit seinem neuen Album sein Publikum einmal mehr mit seiner virtuosen Musikalität und seiner Stimme begeistern.

„Ich danke allen Menschen“

Das neue Album ist geprägt von einen kreativen Stilmix aus Soul, Pop und diesmal besonders starken Anklängen an Hip Hop/Urban. „Hin Und Weg“ enthält viele schnelle, lebensfrohe Songs, die teilweise auch von Reggeaton-Einflüssen geprägt sind. Daneben zeigt Xavier Naidoo einmal mehr viel Gefühl in herrlichen Balladen, die ans Herz gehen.

Xavier Naidoo: Alles über sein neues Album „Hin und weg“

Foto: T. Mardo

Auf seinem achten Studioalbum arbeitet Xavier Naidoo wieder einmal mit Kollegen zusammen, die im Rap bzw. Hip Hop zu Hause sind: Mit MoTrip, Chefket (beide waren auch auf Samy Deluxe´s MTV Unplugged zu hören und zu sehen), Kontra K sowie dem Mannheimer Newcomer-Rapper Klotz. Entstanden sind großartige, dynamische Features mit wichtigen Protagonisten der deutschen Hip Hop Szene.

Sounds und Texte des neuen Albums sind vielfältig und einige der Songs haben einen autobiographischen Hintergrund. Sie geben spannenden Einblicke in die Lebens- und Gefühlswelt ihrer Protagonisten und regen dazu an, diese mit eigenen Erfahrungen und Erlebnissen zu vergleichen.

Bei der ersten Single-Auskopplung „Ich danke allen Menschen“ ist der Name Programm: Xavier möchte sich mit diesem Song bei all seinen Fans bedanken, die ihn und seine Musik lieben; gleichermaßen aber auch bei jenen, die ihm in der Vergangenheit nicht immer positiv gegenübergetreten sind oder ihn gar aufgrund seiner Hautfarbe oder Herkunft ausgegrenzt haben. Er möchte darauf aufmerksam machen, dass es nicht nur die positiven Erlebnisse und ein positiver Zuspruch sind, die einen Menschen prägen, sondern ebenso das Negative – denn gerade auch solche Erfahrungen formen eine Persönlichkeit.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren