Dienstag, 10. Januar 2012 15:14 Uhr

YouTube-Hit: Das kommt raus, wenn fünf Leute an einer Gitarre kleben

Ontario. Ein spärlich beleuchteter Raum, vier Männer, eine Frau und alle kleben an einer Gitarre! Diese Band ist anders: ‚Walk off the Earth‘ nennt sich die Independent-Band aus Kanada. Sie spielen den Hit ‚Somebody That I Used To Know‘ des derzeit megamäßig angesagten australischen Soundtüftlers ‚Gotye‘.

Seit der Clip am 5. Januar auf Youtube eingestellt wurde, haben den bis dato schon über 4,5 Millionen User angeklickt. Das Video zeigt die Band mit Sängerin Sarah Blackwood, die eigentlich nicht zur Band gehört und wie sich alle um eine einzige akustischen Gitarre drängen.

Die fünf haben auch schon einen prominenten Bewunderer. Der australische Hollywood-Export Russell Crowe twitterte einen Tipp an seine Fans: „Checkt das ‚Walk off the Earth’s‘ Cover von ‚Somebody That I Used To Know‘. Brilliant.“

Auf ihrer Facebook-Seite ermutigten die jungen Musiker ihre Mitstreiter: „An alle die unabhängige Musiker da draußen. Das zeigt, dass Ihr Euch mit Eurer Band einen Namen machen könnt, ohne die Hilfe von Plattenfirmen und Managements … Bleibt Euren Träumen und Eurer Leidenschaft treu, ob ihr nun Musik macht oder nicht. Warten nicht auf Leute, die Euch helfen wollen, das passiert eh nie. Das einzige Mal, wo Euch die Musikindustrie helfen wird, ist, wenn Ihr die ganze Arbeit selbst gemacht habt.“

Die junge Band covert schon eine Weile bekannte Songs aus verschiedenen Musikrichtungen, aber erst dieses Video schlug bei You Tube so richtig ein. Die fünf musikalischen Talente spielen locker und fröhlich auf der einfachen Gitarre, als ob es das normalste der Welt wäre. Während einer auf dem Korpus den Rhythmus vorgibt, stimmen die anderen an unterschiedlichen Stellen der Gitarre mit ein.

Aus dem Gotye-Hit, der seit zwei Wochen auf Platz 1 der Charts steht, macht die Band eine überraschende und besondere Nummer. Die Stimme der beiden Sänger geht sofort ins Ohr und als auch der Rest der Truppe miteinstimmt, hat man das Gefühl, dass die außergewöhnliche Coverversion doch noch ein echter Hit werden könnte.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren