Samstag, 19. Oktober 2019 14:45 Uhr

Yungblud leidet an Größenwahn: „Ich will der Rockstar der Generation sein“

Foto: imago images / Eibner

Yungblud will der größte Musiker einer Generation werden. Der 22-Jährige, der mit gebürtigem Namen Dominic Harrison heißt und aus dem englischen Doncaster kommt, will für seinen Sound als der größte Rockstar bekannt sein.

Seine Rockhymnen, polternder Indie-Sound und seine solo-gespielten akustischen Balladen sollen ihm den Weg in die Herzen einer ganzen Generation ebnen. Im Gespräch mit NME sagte Yungblud nun: „Ich will der Rockstar der Generation von 2020 sein. Die Leute geben mir ständig den Rat, nicht zu sagen, was ich sein will, nur für den Fall, dass ich es am Ende nicht werde. Aber ich habe keine Angst davor zu sagen, dass ich das Rock-Kid für sie sein will.“

„Rock ist cool“

Von Hatern und Kritikern hält er nicht viel und er lässt sich auch nicht von Chart-Liebhabern beeinflussen. „Ich hasse es, wenn die Leute sagen, dass Rock nicht cool ist. Rock ist so f***ing cool. Sein Herz herauszuschreien, ist cool.“

Am gestrigen Freitag (18. Oktober) brachte der Musiker gemeinsam mit Dan Reynolds, Frontmann der Imagine Dragons, seine neue EP ‚The Underrated Youth‘ heraus. Ob er damit und mit seinen zukünftigen Werken wirklich so sehr bei seiner eigenen Generation einschlagen kann, wie er sich das wünscht, wird dann wohl die Zukunft zeigen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren