Samstag, 23. Dezember 2017 20:15 Uhr

Zac Efron hält sich nicht für talentiert

Zac Efron denkt nicht, dass er talentiert genug ist, um eine eigene Musikkarriere zu starten. In seinen Filmen hat der 30-Jährige kein Problem damit, zu singen, so etwa in der ‚High School Musical‘-Reihe oder in seinem neuen Filmmusical ‚Greatest Showman‚.

Zac Efron beim 'Greatest Showman'-Screening in Manhattan. Foto: Twentieth Century Fox

Zac Efron beim ‚Greatest Showman‘-Screening in Manhattan. Foto: Twentieth Century Fox

Doch selbst Musik veröffentlichen will der Schauspieler deshalb trotzdem nicht. Auf die Frage, ob er jemals eine Anfrage von einem Plattenlabel erhalten habe, erwidert der Star im Gespräch mit ‚News.com.au‘: „Jahr, vor Jahren. Ich weiß nicht, ob ich bereit für dieses Leben wäre. Ich bewundere die Leute, die es auf die richtige Weise machen – die Ed Sheerans. Ich finde, sie sind fantastisch.“ Für ihn selbst sei jedoch „kein Platz“: „Es gibt wahre Genies da draußen, die Erfolg haben. Es gibt so viele tolle Leute, die es machen, also wie sollte ich da rein passen?“

„Ich bin ein Musical-Typ“

Auf seine filmischen Werke hingegen ist der Frauenschwarm sehr stolz. „Ich bin der Musical-Typ, ich bin ein anderer Typ“, schildert er. „Es gibt [in ‚Greatest Showman‘] keine Anzüge oder Masken und ich bekämpfe keine Verbrechen, aber wir fliegen umher und wir erzählen Leuten wirklich wichtige Botschaften und sind mutig.“ Der Streifen mit Hugh Jackman und Michelle Williams kommt am 4. Januar in die deutschen Kinos.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren