Dienstag, 23. Oktober 2018 17:42 Uhr

Zara Larsson: Ihr neuer Song macht ihr Ärger

Foto: Michael Wright/WENN.com

Zara Larssons (20) neuer Song führt zu Reibereien mit ihrem Freund. Der will, dass sie aufhört, Songs über ihren Ex zu schreiben.

Zara Larsson: Ihr neuer Song macht ihr Ärger

Foto: Michael Wright/WENN.com

Die neue Single der schwedischen Popsängerin, ‚Ruin My Life‘, handelt von ihrer vergangenen toxischen Beziehung. Ihr jetziger Freund war jedoch nicht sehr erfreut darüber, dass die 20-Jährige lieber über ihren Ex statt über ihn singt. „Brian meinte ‚Wieso schreibst du keine Songs über mich?‘ Aber ich denke, ich muss einfach meine Geschichte erzählen und es ist außerdem knifflig, wirklich gute und witzige Liebeslieder zu schreiben, die nicht kitschig sind“, berichtet sie im Gespräch mit der ‚The Sun‘-Kolumne ‚Bizarre‘.

„ICH WILL ES JETZT!“

Die ‚Lush Life‘-Sängerin wollte mit ‚Ruin My Life‘ ihre Emotionen völlig offenlegen. „Ich kam aus einer schlechten Beziehung und du weißt einfach, dass diese Person schlecht für dich ist, aber du kannst nicht anders, als zurückkehren zu wollen“, schildert Zara gegenüber ‚Pop Justice‘. „Du sagst ‚Ich weiß, dass er mein Leben ruinieren wird, er wird mein Herz brechen und ich werde drei Monate lang nicht essen oder schlafen können. Aber ICH WILL ES JETZT.‘ Ich denke, das hat jeder schon erlebt. Oder dass du dich nach zwei Drinks nicht davon abhalten kannst, Textnachrichten zu schicken.“

Quelle: instagram.com

Sie will ein Vorbild sein

Die hübsche Blondine ist sich jedoch auch der Verantwortung bewusst, die sie hat. „Ich bin sehr vorsichtig mit dem, was ich sage. Ich will nicht, dass Leute – junge Mädchen und Frauen – den Song anhören und… Ich will einfach kein Mädchen sein, das Werbung für schlechte Beziehungen macht.

‚Geh einfach zurück zu ihm, es wird alles gut.‘ Das will ich nicht“, stellt sie klar. „Aber ich will auch eine Künstlerin sein, die ausdrücken kann, was sie fühlt oder was sie durchgemacht hat.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren