Mittwoch, 5. Dezember 2018 17:23 Uhr

Dalila: Das ist also Kitty Kats Schützling

Mit Dalila (34) geht eine Newcomerin an den Start, die etwas Neues wagt: Musik, die durch Afrobeats geprägt ist – allerdings auf deutsch. Mit „Worte“ zeigt sich die Wahlberlinerin von ihrer verletzlichen Seite.

Dalila: Das ist also Kitty Kats Schützling

Foto: gn.photographie

Der gebürtigen Hamburgerin war schon immer klar, dass Musik das war, was sie machen wollte. So wuchs sie in einem musikalischen Haushalt auf und spielte in ihrer Kindheit ständig mit ihrem Bruder „Mini Playback-Show“ im Wohnzimmer. Nachdem Dalila 2016 nach Berlin zog, lernte sie beim Feiern Ex-Aggro Berlin Rapperin Kitty Kat (36) kennen, die sie unter ihre Fittiche nahm und mit der sie den Song „Sugamami“ aufnahm.

„Die Worte, die gefallen sind, haben viel kaputt gemacht“

Jetzt will es Dalila aber selbst schaffen und schickt mit „Worte“ einen Song ins Rennen, der für sie eine tiefe Bedeutung hat. Liebe bedeutet nicht, dass man automatisch auch füreinander bestimmt ist.  „Wenn es zusammen nicht mehr geht, sollte man trotzdem respektvoll miteinander umgehen,“ erklärt die Sängerin im Gespräch mit Klatsch-tratsch.de.

„Lieben und Verzeihen bedeutet auch nicht immer gleich wieder mit einer Person in Kontakt stehen zu müssen und das alles beim Alten ist.“

Diese Erfahrung habe sie erst kürzlich machen müssen: „Ich musste vor Kurzem erst erfahren, wie es ist, sich gegen eine Freundschaft zu entscheiden, obwohl ich die Person liebe. Allerdings vergessen viele, dass Kommunikation der Schlüssel ist. Die Worte, die gefallen sind, haben leider viel kaputt gemacht.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren