Sonntag, 22. September 2019 11:41 Uhr

Kingsley Q: Schafft es dieser Berliner vom Kirchenchor in die Charts?

Foto: Alex Kleis

Newcomer Kingsley Q (26) möchte mit seiner Musik nach ganz oben. Dafür hat sich der Berliner Starthilfe vom Osnabrücker Musikproduzent & DJ Robin Knaak klargemacht, mit dem er jetzt seine neue Single “Nobody Tell Me” ins Rennen schickt.

Die dancehallige Nummer verbindet Pop-Elemente mit Afrobeat und R&B-Einflüssen und vermengt sie zu einem frischen Feel-Good-Track. Das Ergebnis dürfte vor allem jetzt für die restlichen  Spätsommertage spannend werden. Dabei handelt es sich aber nicht um einen stumpfen gute Laune-Song, ohne Inhalt erklärt Kingsley Q.

Musik als Empowerment

„Im Leben begegnet man vielen Menschen, die dich beeinflussen, die dir gar sagen wollen, was du zu machen hast. Die dir sagen, dass du gewisse Dinge nicht kannst oder schaffst. Menschen die ihre negative Energie auf andere projizieren. Mit diesem Song möchten wir aussagen, dass du dir deine eigenen Gedanken machen sollst, dein eigenes Ding durchziehen sollst, eben nicht auf das „runtermachen“ anderer einzugehen und an sich selbst zu glauben“, so die Musiker zum Inhalt.

“Pop meets Urban“. So beschreibt der 26-jährige Berliner mit ghanaischen Wurzeln seinen Stil. Allerdings hat Kingsley Q noch viel mehr vorzuweisen. Seitdem er ein kleiner Junge war, ist Musik ein wichtiger Bestandteil seines Lebens.

Quelle: instagram.com

So wuchs er in einer überaus musikalischen Familie auf. Seine anfänglichen Bühnenerfahrungen verdankt er dem Kirchenchor seiner afrikanischen Gemeinde. Mit fünfzehn genoss er an der Bühnenkunstschule “Academy” eine Gesangsausbildung und steht seither regelmäßig auf großen Bühnen.

Mit seiner ausdrucksstarken und markanten Stimme unterstützte er bereits namenswerte Musikgrößen wie z.B. den Rapper BRKN oder auch “The Voice Of Germany” – Siegerin Ivy Quainoo als Background-Sänger.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren