Verstörende BilderAmputationsfreak Black Alien ritzt sich Schriftzug in den Kopf

Tim GriemensTim Griemens | 29.07.2022, 21:45 Uhr
Anthony Loffredo auf Instagram
Anthony Loffredo ritzt sich einen Spruch in den Kopf

Instagram @the_black_alien_project

Sich für eine Körper-Transformation fast umbringen? Kein Problem für Anthony Loffredo. Der Franzose hat sich jetzt sogar in den Kopf geritzt – zusätzlich zu seiner angekündigten Penis-Spaltung.

Schönheit liegt bekanntermaßen im Auge des Betrachters, und so gibt es einige Menschen, die sich extremen Transformationen unterziehen. Da geht es dann nicht mehr um Botox-Lippen oder Fettabsaugungen, sondern um Amputationen und Verstümmelung.

Zu diesen Menschen gehört der Franzose Anthony Loffredo, der sich mittlerweile den Künstlernamen „Black Alien“ sichern konnte. Dann wie es sein Name schon sagt, möchte er ein Alien sein und hat sich in den letzten Jahren bis ins unendliche operieren lassen.

Anthony Loffredo ritzt sich in den Kopf

Seine neueste Errungenschaft – ein Schriftzug, den sich der Franzose in den Kopf geritzt hat. Stolz zeigt er auf Instagram das Wort „Alien“, das sich quer über die linke Seite seines Schädels zieht und definitiv noch nicht verheilt zu sein scheint.

Penis-Spaltung? Das sind Black Aliens Pläne!

Doch das ist noch lange nicht das Ende – Er verrät, dass seine Transformation nun zu 45 % abgeschlossen sei. Es kommt also noch einiges auf Black Alien zu – wie er am Ende aussehen wird, wollen wir uns gar nicht vorstellen. Und ob er die weiteren Transformationen überhaupt überlebt, ist natürlich auch eine Frage – schließlich riskiert er mit jedem Eingriff seine Gesundheit.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von BŁλ₡ƙ λŁłE₦ PƦØJE₡₸ EVØŁU₸łØ₦🚷 (@the_black_alien_project)

Black Alien und der gespaltene Penis

Was immer noch auf der To-do-Liste das 33-Jährigen steht, ist die Spaltung seines besten Stücks. Schon seit Monaten kündigt er an, seinen Penis eine Transformation unterziehen zu wollen, damit auch dieser zu seinem Auftritt als Alien passt.

Dass diese Zweiteilung äußerst schmerzhaft sein wird, dürfte klar sein – vielleicht ist das auch der Grund, wieso sich der Franzose davor sträubt. Vielleicht geht es ihm aber auch um den Nutzen seines besten Stücks, das nach der Operation eingeschränkt sein könnte. Doch bereits in der Vergangenheit hat Black Alien bewiesen, dass er vor nichts zurückschreckt, und so wird die Penis-Operation wohl irgendwann erfolgen.

Das sagen seine Follower

Und tatsächlich findet Black Alien auf Instagram sehr viele Menschen, die ihn für seine brutalen Mutationen feiern. Dabei geht es meist um sein extravagantes Aussehen, aber auch um seine Willensstärke, die der 33-Jährige immer wieder aufs Neue beweist. Andere wiederum finden die Transformationen äußerst verstörend. „Es tut beim Hinsehen so weh“, schreibt zum Beispiel ein User, nachdem er Black Aliens Schriftzug gesehen hat.

Was seine nächste OP sein wird, hat Black Alien noch nicht verraten. Vielleicht wird er mit der nächsten Operation die 50 Prozent erreichen – weit ist er davon nicht mehr entfernt.