Ekelfotos: Pornostarlet platzen die Riesenbrüste

Tony PolandTony Poland | 17.03.2022, 22:00 Uhr
Ekelfotos: Pornostar platzen die Brüste - unter der Dusche!
Ekelfotos: Pornostar platzen die Brüste - unter der Dusche!

© sophieasuccess/Instagram

Das war des Guten wohl zu viel. Sophie Anderson ließ sich ihre Brüste mit Silikon auf eine opulente Größe erweitern. Bis einer ihrer Hupen explodierte und den Inhalt im ganzen Bad verteilte. Der Pornostar kann seine Karriere wohl nun an den Nagel hängen.

Duschen gehört besonders für Erotikstars nach der schweißtreibenden Arbeit zum Job. Das trifft auch für Sophie Anderson zu. Die 33-Jährige ist auf der Insel ein gefragter Star. Bei dieser folgenschweren Dusche war die Britin allerdings daheim.

Zum Glück. Denn als die sanften Wasserstrahlen auf sie einprasselten, löste sich eine ihrer 80J-Brüste quasi in Luft auf. Ihr Freund vor Ort rettete ihr das Leben.




Busenplatzer nach Blutvergiftung

So eine Dusche kann schon sehr gefährlich sein. Nicht nur, dass man ausrutschen kann. Wenn man zu viel Silikon im Körper hat, kann es einem mitunter sogar das Leben kosten. So gesehen hatte Sophie Anderson riesiges Glück, als ihre linke Brust explodierte.

„Ich habe das Implantat buchstäblich aufgefangen, als ich aus der Dusche kam“, berichtet sie dem „Daily Star“ unter Schock. „Ich schaute nach unten und meine Brust und das Implantat blähten sich auf. Der Eiter floss aus mir heraus. Ich fürchtete um mein Leben.“

XXXL-Busenstar: Nach 9-Kilo-Brüsten ist jetzt der Hintern dran

Sofort eilte ihr Freund Damian, ebenfalls Pornodarsteller, zu Hilfe und fuhr sie zum Doc. „Ich hatte keine Schmerzen. Aber wir wussten, dass wir ins Krankenhaus eilen mussten, wo ich notoperiert wurde.“ Der Eingriff samt einer Spülung kam gerade noch zur rechten Zeit. Denn die Ärzte sagten ihr, dass sie aufgrund einer Bakterienansammlung hätte sterben können. Kurz vor dem Unfall erkrankte die vierfache Mutter zum wiederholten Male an einer Blutvergiftung.

Sophie Anderson: Ist die Pornokarriere vorbei?

Ob Sophie Anderson jemals wieder vor die Kamera treten kann, ist aktuell unklar. Genau diese Frage beschäftigt die Sex-Göttin allerdings sehr. „Meine Karriere, die ich liebe, liegt in Trümmern. Ich mache mir solche Sorgen, denn wie soll ich meine Familie ernähren? Wird mich jemand wieder einstellen?“

Eigentlich wollte sich Sophie in Zukunft die Brüste noch weiter vergrößern lassen. Aber daraus wird nun natürlich nichts. Viel wichtiger ist, dass sie überlebt hat und nun stark ist für ihre Familie. Man muss es ja auch nicht übertreiben mit der ganzen Plaste.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sophie Anderson (@sophieasuccess)

Spenden für neue Brüste

Jetzt geht es für Sophie Anderson darum, das Unheil wieder zu korrigieren. Aus ästhetischen, aber auch beruflichen Gründen. „Ich muss alles rekonstruieren lassen. Ich habe eine offene Wunde entlang der ganzen Brust und es ist nicht damit getan, mir einfach ein weiteres Implantat einzupflanzen.“

Der gesamte Prozess wird sich über Jahre hinziehen und mehrere Operationen erfordern. Außerdem kostet die Wiederherstellung eine Menge Geld. Unter der Plattform „GoFundMe“ können Freiwillige spenden.