Kalenderblatt 2021: 1. Dezember

dpadpa | 01.12.2021, 05:00 Uhr
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 1. Dezember 2021:

48. Kalenderwoche, 335. Tag des Jahres

Noch 30 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Blanka, Edmund, Eligius, Natalie

HISTORISCHE DATEN

2020 – Bei einer Amokfahrt im rheinland-pfälzischen Trier sterben fünf Menschen, darunter ein neun Wochen altes Baby. 24 Menschen werden teils schwer verletzt. In einer Fußgängerzone hatte ein 51-jähriger Deutscher mit einem Geländewagen gezielt Passanten überfahren. Er kommt in Untersuchungshaft.

2020 – Die Mainzer Firma Biontech und der US-Pharmakonzern Pfizer beantragen bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur Ema die Zulassung für ihren Corona-Impfstoff. Zuvor hatte bereits das US-Unternehmen Moderna einen Antrag eingereicht.

2006 – Der Bundestag beschließt die jahrelang umstrittene Anti-Terror-Datei. Sie soll beim Bundeskriminalamt eingerichtet werden und vorhandene Informationen von Polizei und Geheimdiensten vernetzen.

1991 – In der Ukraine entscheiden sich mehr als 80 Prozent der Bürger in einem Volksentscheid für die Unabhängigkeit der bisherigen Sowjetrepublik.

1971 – Der Deutsche Depeschen Dienst (ddp) wird gegründet. Die Nachrichtenagentur geht aus der amerikanischen Agentur UPI hervor.

1966 – Der Bundestag wählt den CDU-Politiker Kurt Georg Kiesinger zum Bundeskanzler. Mit der SPD bildet er die erste Große Koalition auf Bundesebene. Der SPD-Vorsitzende Willy Brandt wird Außenminister.

1936 – Im „Gesetz über die Hitlerjugend“ wird die Jugendorganisation der Nationalsozialisten zum staatlichen Jugendverband erklärt. Für Jungen ab dem zehnten Lebensjahr wird die Mitgliedschaft im „Deutschen Jungvolk“, für Mädchen im „Jungmädelbund“ Pflicht.

1911 – In Berlin wird Hugo von Hofmannsthals Schauspiel „Jedermann“ unter der Regie von Max Reinhardt uraufgeführt.

1876 – Die Berliner Stadtrohrpost mit anfangs rund 26 km Fahrrohr und 15 Rohrpostämtern wird der Allgemeinheit öffentlich zugänglich gemacht.

GEBURTSTAGE

2001 – Aiko (20), japanische Prinzessin, Tochter des japanischen Kaisers Naruhito und seiner Ehefrau Kaiserin Masako

1966 – Michael Behrmann (55), deutscher Hockeytrainer, Bundestrainer Damen Feldhockey 2006-2012

1951 – Treat Williams (70), amerikanischer Schauspieler („Hair“, „Everwood“ (TV-Serie))

1946 – Gilbert O’Sullivan (75), irischer Sänger und Songschreiber („Clair“, „Alone Again“)

1946 – Karlheinz Kögel (75), deutscher Unternehmer, gründete unter anderem das Marktforschungsinstitut media control und den Last-Minute-Reiseveranstalter L’Tur; Vorstandsvorsitzender L’Tur (1987-2008)

TODESTAGE

2011 – Christa Wolf, deutsche Schriftstellerin („Kassandra“, „Kein Ort. Nirgends“, „Nachdenken über Christa T.“, „Der geteilte Himmel“), geb. 1929

1521 – Leo X., Papst 1513-1521, er exkommunizierte Martin Luther und seine Anhänger, geb. 1475