Kalenderblatt 2021: 15. November

dpadpa | 15.11.2021, 05:00 Uhr
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 15. November 2021:

46. Kalenderwoche, 319. Tag des Jahres

Noch 46 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Skorpion

Namenstag: Albert, Leopold, Marinus, Findan

HISTORISCHE DATEN

2020 – China schließt mit 14 asiatisch-pazifischen Staaten das größte Freihandelsabkommen der Welt ab. In den Partnerländern leben 2,2 Milliarden Menschen, sie erbringen knapp ein Drittel der weltweiten Wirtschaftsleistung.

2019 – Nach 49 Jahren als Spieler, Manager und Präsident des FC Bayern München verabschiedet sich der 69-jährige Uli Hoeneß vor über 6000 Vereinsmitgliedern. Als Funktionär machte er den FC Bayern zum erfolgreichsten deutschen Fußballclub.

2001 – Nach mehr als drei Monaten in der Gewalt der Taliban kommen acht Mitarbeiter der deutschen Hilfsorganisation „Shelter Now“ in Afghanistan frei. Die Taliban hatten ihnen christliche Missionierung vorgeworfen.

1996 – US-Popstar Michael Jackson heiratet in Sydney überraschend die Krankenschwester Debbie Rowe. Die Ehe, aus der zwei Kinder hervorgehen, wird nach drei Jahren geschieden.

1971 – In der DDR werden der „Deutschlandsender“ und die „Berliner Welle“ zusammengefasst und nehmen unter dem Namen „Stimme der DDR“ ihre Sendetätigkeit auf.

1971 – Mit Intels Chip 4004 kommt der erste serienreife Mikroprozessor auf Halbleiterbasis auf den Markt.

1966 – Die USA beenden mit dem Flug der Kapsel „Gemini 12“ erfolgreich das Raumfahrt-Programm, das die Apollo-Flüge zur bemannten Mondlandung vorbereitet hat.

1946 – In Berlin wird das Rias-Symphonie-Orchester gegründet. Zu den späteren Chefdirigenten des heutigen Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin zählen Vladimir Ashkenazy, Lorin Maazel und Kent Nagano.

1941 – In Mexiko erscheint die erste Ausgabe der Zeitschrift „Freies Deutschland“ als Sprachorgan deutscher Exilautoren.

GEBURTSTAGE

1961 – Thomas Weikert (60), deutscher Sportfunktionär, ehemaliger Tischtennis-Bundesligaspieler, Präsident des Tischtennis-Weltverbandes ITTF seit 2014

1941 – Hans-Werner Conrad (80), deutscher Medienmanager, Fernsehdirektor des Hessischen Rundfunks (HR) 1989-2005

1936 – Wolf Biermann (85), deutscher Liedermacher und Schriftsteller („Heimkehr Nach Berlin Mitte“, „Mit Marx- und Engelszungen“), 1976 aus der DDR ausgebürgert

1931 – Mwai Kibaki (90), kenianischer Politiker, Staatspräsident 2002-2013

1926 – Helmut Fischer, deutscher Schauspieler (TV-Serie „Monaco Franze“), gest. 1997

TODESTAGE

1994 – Lia Wöhr, deutsche Schauspielerin, Regisseurin und Produzentin („Zum Blauen Bock“), geb. 1911

1976 – Jean Gabin, französischer Filmschauspieler („Die Katze“, „Kommissar Maigret stellt eine Falle“), geb. 1904