Kalenderblatt 2021: 16. Juni

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

dpa

16.06.2021 05:00 Uhr

Das aktuelle Kalenderblatt für den 16. Juni 2021:

24. Kalenderwoche, 167. Tag des Jahres

Noch 198 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Zwillinge

Namenstag: Benno, Quirin, Luitgard

HISTORISCHE DATEN

2020 – In Deutschland startet die staatliche Corona-Warn-App für Smartphones. Die Anwendung soll das Nachverfolgen von Corona-Infektionen leichter und schneller machen.

2016 – Die britische Labour-Abgeordnete und erklärte Brexit-Gegnerin Jo Cox wird im nordenglischen Birstall von einem 52-jährigen Mann tödlich verletzt. Er wird am 23. November zu lebenslanger Haft verurteilt.

2011 – Neuer Anführer des Terrornetzwerkes Al-Kaida nach dem Tod von Osama bin Laden ist der Ägypter Aiman al-Sawahiri, wie auf einer einschlägigen Islamisten-Website veröffentlicht wird.

2001 – Elf Jahre nach Schließung wegen Einsturzgefahr feiert Pisa die „Wiederauferstehung“ seines weltberühmten Schiefen Turms. Experten hatten es in eine riskanten Operation geschafft, das Wahrzeichen Millimeter für Millimeter wieder aufzurichten. Innerhalb von acht Jahren gelang es ihnen, die Schräglage von einst 4,5 Metern um 44 Zentimeter zu verringern.

2001 – SPD und Grüne stürzen mit Hilfe der PDS erstmals in der Berliner Nachkriegsgeschichte einen Regierenden Bürgermeister durch ein Misstrauensvotum. Klaus Wowereit (SPD) wird Nachfolger von Eberhard Diepgen (CDU).

1976 – Dagmar Berghoff wird die erste Sprecherin der „Tagesschau“.

1961 – Der russische Balletttänzer Rudolf Nurejew bittet nach einem Gastspiel in Paris um politisches Asyl im Westen.

1911 – Die Computing-Tabulating-Recording Company, der Vorläufer von IBM, wird in den USA gegründet. 1924 erfolgte die Umbenennung in International Business Machines Corporation.

1426 – Die Hussiten besiegen in der Schlacht bei Aussig (Böhmen) ein sächsisch-thüringisches Heer.

GEBURTSTAGE

1971 – Tupac Shakur, amerikanischer Rapper („All Eyez on Me“, „Me Against the World“), gest. 1996

1961 – Can Dündar (60), türkischer Journalist, Dokumentarfilmer und Buchautor

1961 – Robert Schneider (60), österreichischer Schriftsteller („Schlafes Bruder“, „Die Offenbarung“)

1931 – Istvan Eörsi, ungarischer Schriftsteller und Dramatiker („Der rätselhafte Charme der Freiheit“, „Das Verhör“, „Der Kompromiss“), gest. 2005

1896 – Jean-Pierre Peugeot, französischer Autoindustrieller, gest. 1966

TODESTAGE

2013 – Hans Hass, österreichischer Ozeanologe, Dokumentarfilmer und Verhaltensforscher, Tauchpionier und Unterwasserfilmer („Menschen unter Haien“), geb. 1919

1989 – Helga Haase, deutsche Eisschnellläuferin, erste Olympiasiegerin der DDR 1960 und damit auch die erste Deutsche, die im Eisschnelllauf eine Goldmedaille gewinnt, geb. 1934