Kalenderblatt 2021: 2. Juli

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

dpa

02.07.2021 05:00 Uhr

Das aktuelle Kalenderblatt für den 2. Juli 2021:

26. Kalenderwoche, 183. Tag des Jahres

Noch 182 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Krebs

Namenstag: Wiltrud

HISTORISCHE DATEN

2020 – Der Bundestag beschließt die sogenannte Grundrente, mit der von 2021 an 1,3 Millionen kleine Renten aufgebessert werden sollen.

2019 – Das österreichische Parlament beschließt ein komplettes Rauchverbot in Gaststätten ab 1. November. Ausgenommen sind Biergärten.

2011 – Rainer Maria Woelki wird neuer Erzbischof von Berlin. Papst Benedikt XVI. ernennt den bisherigen Kölner Weihbischof auf Vorschlag des Berliner Domkapitels zum Nachfolger von Kardinal Georg Sterzinsky.

2006 – Beim Absturz eines Wasserflugzeugs im Hamburger Hafengebiet kommen fünf Menschen ums Leben.

2001 – Erstmals treten Frauen Offizierslaufbahnen der Bundeswehr an. Nach der Öffnung der Streitkräfte für Frauen zu Jahresbeginn waren die Soldatinnen zunächst in die Laufbahnen der Mannschaften und Unteroffiziere gekommen.

1976 – Nord- und Südvietnam werden als Sozialistische Republik Vietnam formell wiedervereinigt. Ein Jahr zuvor hatte Südvietnam nach jahrzehntelangem Krieg kapituliert. Das Land war 22 Jahre in einen kommunistischen Norden und einen westlich orientierten Süden geteilt.

1966 – Frankreich führt seinen ersten Kernwaffenversuch auf dem Mururoa-Atoll (Französisch-Polynesien) durch. Zuvor war in der algerischen Wüste getestet worden.

1931 – Im Hof des Kölner Zuchthauses Klingelpütz wird der Serienmörder Peter Kürten hingerichtet. Der Fall des „Vampirs von Düsseldorf“ galt als spektakulärster Kriminalfall der Weimarer Republik. Neun Morde und zahlreiche Überfälle und Mordversuche gingen auf sein Konto. Regisseur Fritz Lang griff den Fall noch 1931 in seinem Film „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ auf.

1881 – Der amerikanische Präsident James A. Garfield wird in Washington bei einem Attentat tödlich verletzt. Er stirbt am 19. September 1881.

GEBURTSTAGE

1986 – Lindsay Lohan (35), amerikanische Schauspielerin („Robert Altman’s Last Radio Show“, „Girls Club“) und Sängerin

1976 – Ahmad Mansour (45), palästinensisch-israelischer Psychologe und Autor in Deutschland („Generation Allah“)

1956 – Jerry Hall (65), amerikanisches Model, Ehefrau von Rupert Murdoch, Ex-Frau von Mick Jagger

1936 – Rex Gildo, deutscher Schlagersänger („Fiesta Mexicana“, „Speedy Gonzales“), gest. 1999

1876 – Wilhelm Cuno, deutscher Politiker und Industrieller, Reichskanzler 1922-1923, gest. 1933

TODESTAGE

1961 – Ernest Hemingway, amerikanischer Schriftsteller („Der alte Mann und das Meer“), Literaturnobelpreis 1954, geb. 1899

1951 – Ferdinand Sauerbruch, deutscher Chirurg, geb. 1875