Kalenderblatt 2021: 23. November

dpadpa | 23.11.2021, 05:00 Uhr
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. November 2021.

47. Kalenderwoche, 327. Tag des Jahres

Noch 38 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Felizitas, Klemens, Kolumban, Trudo

HISTORISCHE DATEN

2020 – US-Präsident Donald Trump leitet die Übergabe der Amtsgeschäfte an seinen designierten Nachfolger Joe Biden ein. Biden erhält Zugang zu Strukturen des Regierungsapparats. Eine Wahlniederlage räumt Trump jedoch nicht ein.

2011 – In Dänemark können sich homosexuelle Paare auch kirchlich trauen lassen. Die neue Mittelinksregierung beschließt die gesetzliche Gleichstellung aller Mitglieder der protestantischen Staatskirche bei Eheschließungen.

2006 – Das Bundessozialgericht bestätigt zentrale Regeln der Hartz IV-Gesetze. Der Regelsatz von 345 Euro monatlich für das Arbeitslosengeld II verstößt demnach nicht gegen das Grundgesetz.

2001 – Das Kriegsverbrechertribunal in Den Haag klagt den jugoslawischen Ex-Präsidenten Slobodan Milosevic auch erstmals wegen Völkermordes in Bosnien an.

1998 – Die Deutsche Bank kündigt den Erwerb des amerikanischen Investmenthauses Bankers Trust an. Mit dem geplanten Erwerb soll das größte Kreditinstitut der Welt mit 95 000 Beschäftigten und einer Bilanzsumme von mehr als 1,3 Billionen Mark entstehen.

1996 – Ein entführtes äthiopisches Passagierflugzeug muss wegen Treibstoffmangels vor den Komoren notwassern. 125 Menschen kommen ums Leben.

1976 – Der Franzose Jacques Mayol ist der erste Taucher, der ohne Atemgerät in eine Tiefe von bis zu 105 Metern gelangt. 100 Meter Tiefe galten damals als äußerste Grenze, die Apnoe-Taucher erreichen können.

1946 – Mit der Bombardierung der nordvietnamesischen Hafenstadt Haiphong durch die Franzosen beginnt der Erste Indochinakrieg. Der kommunistische Partisanenführer Ho Tschi Minh hatte 1945 die Unabhängigkeit Vietnams von Frankreich ausgerufen.

1936 – Dem von den Nationalsozialisten verfolgten und in einem KZ internierten deutschen Publizisten Carl von Ossietzky wird nachträglich der Friedensnobelpreis 1935 zuerkannt.

GEBURTSTAGE

1948 – Reiner Calmund (73), deutscher Fußball-Manager, Geschäftsführer der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH 1999-2004

1941 – Franco Nero (80), italienischer Schauspieler („Django“)

1938 – Herbert Achternbusch (83), deutscher Filmemacher, Schriftsteller und Maler (Filme „Andechser Gefühl“, „Servus Bayern“, „Das Gespenst“)

1926 – Rafi Eitan, israelischer Politiker (unter Eitans Leitung spüren Mossad-Agenten Adolf Eichmann 1960 in Argentinien auf und entführten ihn nach Israel), gest. 2019

1921 – Otomar Krejca, tschechischer Schauspieler, Regisseur und Theaterintendant, Schauspieldirektor in Düsseldorf 1976-1978, gest. 2009

TODESTAGE

2001 – Gerhard Stoltenberg, deutscher Politiker, Bundesverteidigungsminister 1989-1992, Bundesfinanzminister 1982-1989, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein 1971-1982, geb. 1928

1991 – Klaus Kinski, deutscher Schauspieler („Fitzcarraldo“, „Der schwarze Abt“), geb. 1926