Kidnapping-Fall mit TikTok-Video gelöst?

Kidnapping-Fall mit TikTok-Video gelöst?
Kidnapping-Fall mit TikTok-Video gelöst?

IMAGO / Rüdiger Wölk

11.06.2021 20:30 Uhr

Handelt es sich bei der jungen Frau in einem mexikanischen TikTok-Video um die 2003 entführte Sofia Juarez?

Diese Geschichte könnte aus einer Netflix-Serie sein! Dank eines unscheinbaren TikTok-Videos kann vielleicht ein Kriminalfall aus dem Jahr 2003 gelöst werden.

Es geht um einen schrecklichen Fall von Kindesentführung, bei dem das Kind längst totgeglaubt war.

@akayallaTiene muchos años sin ver a su familia? @ozzbala ##culiacan ##sinaloa ##viral ##preguntas ##culturageneral? sonido original – Aká y Allá

Ist sie Sofia Juarez?

Konkret geht es um den Fall der Sofia Juarez. Das Mädchen gilt seit dem 4. Februar 2003 als vermisst. Sie verschwand spurlos am Tag vor ihrem fünften Geburtstag. Sollte die Vermisste noch leben, wäre sie heute 23 Jahre alt. Ihr Fall ist auch 18 Jahre später als ungelöst.

Nun steht die Vermutung im Raum, dass es sich bei der jungen Frau in einem TikTok-Video besagte Sofia handelt.

Sie hofft gefunden zu werden

In dem Video, das Anfang diesen Jahres in Mexiko gefilmt wurde, sieht man eine junge Frau. Auf die harmlose Frage nach ihrem Geburtsdatum, antwortete sie, dass sie entführt wurde und nichts über ihre Geschichte weiß.

Die Frau sagte, sie wünsche sich, dass ihre Familie kommt, um sie zu finden. „Ich möchte ihnen sagen, dass sie mich abholen sollen. Ich hier bin, ich wurde entführt.“

Polizei ermittelt

Sagt sie die Wahrheit und könnte es sich um Sofia Juarez handeln? Inzwischen ermittelt auch die Polizei. Sonderermittler Al Wehner meinte gegenüber dem „People“-Magazin:

„In dem TikTok-Video stellt der Influencer Passanten irgendwelche Frage. In dem Gespräch ging es dann um ihren Geburtstag. Sie erwähnte, dass sie ungefähr 22 Jahre alt sei. Sie möge ihren Geburtstag aber nicht wegen eines traumatischen Ereignisses in ihrer Kindheit. Sie glaubt, dass sie in jungen Jahren entführt worden sei. Sie konnte nicht sagen, ob sie aus den USA oder aus Mexiko stamme. Aber sie hofft, dass ihre Familie sie vielleicht noch finden würde.“

Wieder verschwunden

Seit April hat die Polizei Dutzende von Hinweisen erhalten. Wie das „People“-Magazin weiter berichtete, seien die mexikanischen Behörden vor Ort aber bisher nicht in der Lage gewesen, die Frau aus dem Video wiederzufinden. Sie hoffen sie zu lokalisieren um mittels eines DNA-Tests sicher festzustellen zu können, ob sie Sofia ist.

Die Polizei nahmen aber bereits Kontakt zur Familie der vermissten Sofia auf. Diese glaubt nicht, dass es sich bei der Frau um die Gesuchte handelt.