Nacktfahrer übernehmen London und Mexiko-City

Tim GriemensTim Griemens | 13.06.2022, 22:00 Uhr
Naked Bike Ride in London
Nackte Fahrradfahrer in London gesichtet.

IMAGO / ZUMA Wire

Großbritannien ist das Land der Smoking und Zylinder – oder? Einige Londoner sehen das wohl etwas anders und haben vergangenen Samstag etwas mehr als nur die Seele baumeln lassen.

So etwas hat man ein Jahr lang nicht mehr gesehen! Am vergangenen Samstag, den 11. Juni, fand in London der World Naked Bike Ride statt, der wieder einmal internationale Aufmerksamkeit erlangt hat. Denn dieses Jahr sind wieder sämtlich Hüllen gefallen, sodass kein Passant vor den freizügigen Radfahrern sicher war.

Die Radfahrer wollten mit dieser Aktion ein Zeichen setzen und haben mit ihren nackten Körpern definitiv Aufmerksamkeit erregt. Mehrere tausende Personen haben sich an dieser Aktion beteiligt – und das, obwohl gerade London für eigentlich andere Werte bekannt ist.

Protest der nackten Art

Wer schon einmal in London war, weiß, dass dort die Ubahn, auch genannt Tube, zu den alltäglichen Fortbewegungsmitteln gehört. Fahrradfahrer sieht man dort eher selten – wenn, dann dominieren eher die schicken schwarzen Taxis die Straßen. Dass es hier zu einem Fahrradprotest kommt, ist also sehr verwunderlich – und dass die Fahrer dann auch noch alle nackt sind, haut natürlich noch mehr von den Socken. Jeder durfte mitfahren, egal ob jung oder alt – die einzige Voraussetzung: Man muss nackt sein.



World Naked Bike Ride – das steckt dahinter

Tatsächlich dient dieser Protest nicht nur dazu, mehr Körperfreiheit zu fordern – auch die Sicherheit der Fahrradfahrer im Straßenverkehr steht im Mittelpunkt. Den Ursprung dieser Bewegung findet man in Spanien, mittlerweile findet der Protest neben London auch noch in Mexico City statt.

Während des ganzen Protestes herrscht eine Art Karnevalsatmosphäre – es wird getrunken, Passanten jubeln den Fahrradfahrern zu und einige Teilnehmer haben sich mit bunten Farben angemalt.

Nackte Fahrradfahrer in Mexico City
Nackte Fahrradfahrer protestieren weltweit.

IMAGO / NurPhoto

Nackte Radfahrer auf spannenden Verfolgungsjagden

Tatsächlich sind das nicht die einzigen Bilder von nackten Fahrradfahrern in London, die in der Presse umhergeistern. Regelmäßig begeben sich einige Nudisten nackt in die Öffentlichkeit, und probieren mit ihrem Körper ein Statement zu setzen. Gar nicht so einfach – gerade, wenn einen die Polizei verfolgt. Das ist zum Beispiel einem Fahrradfahrer passiert, der sich eine spektakuläre Verfolgungsjagd mit den Passanten durch die halbe Stadt lieferte.

Eins muss man diesen nackten Protesten lassen – Aufmerksamkeit generieren sie auf jedem Fall. Mal sehen, wann diese Protestart in Deutschland ankommt.