TikTokerin verwechselt Kopfhörer mit Ibuprofen: „Ich habe meinen AirPod gegessen“

Fabia SoellnerFabia Soellner | 19.11.2021, 16:33 Uhr
Frau verwechselt Kopfhörer mit Ibuprofen – „Ich habe meinen verdammten AirPod gegessen“
Frau verwechselt Kopfhörer mit Ibuprofen – „Ich habe meinen verdammten AirPod gegessen“

TikTok @iamcarliiib, Imago Scanpix

So etwas ist uns lange nicht mehr untergekommen! Carli Bellmer, eine junge Kosmetikerin aus den USA, ging auf TikTok viral mit einem kuriosen Video. Sie habe ihren AirPod verschluckt, erzählt sie in einem tränenreichen Clip.

Da hat man einmal nicht hingesehen…

So erging es einer jungen TikTokerin, die kurzerhand ihren AirPod mit einer Ibuprofen 800 mg verwechselte. Auf der Video-Plattform teilte sie ihre Schande mit der Welt und wollte ihre damals 3200 Follower von diesem Vorfall wissen lassen – wahrscheinlich in der Sorge, bald aufgrund der Apple Technologie in ihrem Körper zu verrecken. In kurzer Zeit hat das Video jedoch mehr als 2,4 Millionen Views erreicht, sodass viele Menschen diesen ungewöhnlichen Unfall verfolgen konnten.

@iamcarliiibFor ?educational? purposes heres what happened when I mixed up my ##airpod and an ibuprofen. Here to share awareness ##LevisMusicProject ##fyp? Oh No – Kreepa

So kam es zu dieser ungünstigen Verwechslung

„Also, ähm, ich habe meinen verdammten linken AirPod gegessen“, gesteht die Amerikanerin unter Tränen in ihrem ersten Video und scheint mit den Nerven am Ende zu sein. „Ich bin ins Bett gekrabbelt und hatte eine Ibuprofen 800 mg in einer Hand und meinen verdammten AirPod – meinen linken AirPod – in der anderen“, verrät sie schluchzend in Begleitung des berühmten TikTok-Songs „Oh No“. Es scheint, als habe die 27-Jährige sich kurzerhand den AirPod in den Mund geworfen, um ihn dann hinunterzuschlucken, in dem Glauben, es wäre die Ibuprofen gewesen.

„Dann habe ich gemerkt, dass es gar nicht die Ibuprofen war“, erzählt sie aufgelöst, „Also habe ich versucht, mich zu übergeben, aber es kam nichts raus, und ich bin verdammt nochmal ausgerastet.“

@iamcarliiibFinally out of clock app jail. Heres an update on the ACCIDENTAL airpod situation! Algorithm do ur thing ##fyp ##LevisMusicProject ##airpodsjump? Oh No – Kreepa

TikTok hat ihr Video mehrmals gesperrt

Klingt nach einem sehr dramatischen Abend für die junge Brünette. Mittlerweile geht es ihr wieder gut – der AirPod hat wohl seinen natürlichen Weg ans Tageslicht gefunden. Natürlich ist es nicht bei dem ersten Video von Carli Bellmer geblieben – nachdem sie eine so große Menge an Leuten erreicht hatte, die alle interessiert an ihre Geschichte zu sein schienen, wollte sie den Verlauf ihrer fatalen Verwechslung dokumentieren.

TikTok bereitete ihr dabei allerdings einige Schwierigkeiten. Und zwar sollen in ihrem ursprünglichen Video Marihuana-Utensilien zu sehen gewesen sein, sodass das Video mehrmals von der Plattform gelöscht wurde. Mittlerweile gibt es eine geschnittene Version, die von Carli selbst hochgeladen wurde.

@iamcarliiibReply to @bitchcraft____ ##greenscreen? SAD GIRLZ LUV MONEY Remix (feat. Kali Uchis and Moliy) – Amaarae & Kali Uchis

War alles eine Lüge für Klicks?

Die Tatsache, dass das Video so viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat, führte dazu, dass auch viele in Frage gestellt haben, ob die Verwechslung denn so wirklich passiert sei. „Wie verwechselt man bitte eine Ibuprofen mit einem AirPod?“, kommentierte ein User. „Klingt gelogen“, kommentierte ein anderer.

Bellmer hingegen besteht weiter darauf, dass dieser ungewöhnliche Vorfall geschehen sei. Sie verrät, dass Röntgenaufnahmen beweisen, dass der AirPods ihren Körper durchquert hätte und zeigt sogar eine Tonaufnahme, auf der zu hören ist, wie sie eine Voice Memo aus ihrem Bauch abspielt. Doch wieso ist sie so versessen darauf, diese eher peinliche Geschichte mit der Welt zu teilen?

@iamcarliiibReply to @mel_grace S/O to the peeps who knew the difference in size between OTC ibuprofen and an ib 800 ##ROMWEnextgen ##fyp ##airpod? SAD GIRLZ LUV MONEY Remix (feat. Kali Uchis and Moliy) – Amaarae & Kali Uchis


„Ich bin nicht die Erste und werde auch definitiv nicht die letzte sein“, erklärt sie. „Zu Lehrzwecken möchte ich meine Erfahrung mit euch teilen.“ Tatsächlich hat sie da nicht unrecht. Erst im Februar ist ein Amerikaner namens Bradford Gauthier fast an einem Airpod erstickt, nachdem er ihn nachts aus Versehen verschluckt hatte.