Freitag, 6. Dezember 2013 17:46 Uhr

Nein, Paris Hilton hat Mandela nicht mit Martin Luther King verwechselt

Paris Hilton ist stinksauer über ein Missverständnis.

Nachdem es in einer Twitter-Nachricht so aussah, als würde sie den kürzlich verstorbenen Nelson Mandela mit Martin Luther King verwechseln, attackiert die blonde Millionen-Erbin nun den echten Verfasser.

Nein, Paris Hilton hat Mandela nicht mit Martin Luther King verwechselt

Der 32-jährige Star kritisiert den „blöden Fake-Tweet“ scharf, der vorgeben sollte, als stamme er von Hilton selbst. Die Nachricht wurde von Hiltons offiziellem Twitter-Profil gepostet und unterstellt ihr, sie denke, dass der ehemalige Präsident Südafrikas, der letzte Nacht (5. Dezember) im Alter von 95 Jahren verstarb, hinter der „I Have a Dream“-Rede des berühmten Bürgerrechtlers King steckte. In dem falschen Tweet, der sogar von vielen Nutzern retweetet wurde, heißt es: „RIP Nelson Mandela. Deine „I Have a Dream“-Rede war so inspirierend. Ein toller Mann!“

Nachdem sie von Online-Beschimpfungen nur so überflutet wurde, schlug Paris Hilton zurück: „Wer auch immer diesen blöden Fake-Tweet ins Internet gestellt hat, dem fehlt der Respekt für den Verlust, den gerade die ganze Welt betrauert. Das gleiche geht an die Blogs, die dem nachlaufen.“

Kurz zuvor hatte sie eine richtige Tribut-Nachricht für den Anti-Apartheid-Revolutionär verfasst, der friedlich in seinem Zuhause im südafrikanischen Johannesburg verstarb. Der Fernsehstar schrieb: „Ich bin gerade gelandet und hörte von der traurigen Meldung über Nelson Mandela. Er war ein echter Held und die Welt ist durch ihn zu einem besseren Ort geworden. Möge er in Frieden ruhen.“
Andere User der Nachrichten-Plattform wurden in der letzten Nacht ebenfalls attackiert, nachdem sie zur Tribut-Nachricht für Mandela ein Bild von Schauspieler Morgan Freeman posteten. Der 76-jährige Star wurde nach diesem Fehler sogar zum Twitter-Trend – was viele nicht glauben konnten. So meint ein Nutzer: „Ich denke wirklich, dass ihr Nelson Mandela und Morgan Freeman für die gleiche Person haltet.“ Andere waren richtig wütend und der Meinung, dass dieser Fehler absichtlich begangen wurde. In einem Tweet heißt es: „RIP Nelson Mandela. Es ist nicht lustig, dass Leute dazu Bilder von Morgan Freeman posten. Idioten!“ In einem weiteren steht: „Falls ihr euch fragt, was es für Idioten da draußen gibt: Manche posten RIP-Bilder von Morgan Freeman anstatt von Nelson Mandela!“ (Bang)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren