11.04.2020 11:24 Uhr

Alena Gerber erleidet Schädel-Hirn-Prellung: Wie schlecht geht es ihr?

Foto: Star Press / aedt

Alena Gerber versetzt ihre Fans in große Sorge. Die Modelschönheit veröffentlicht derzeit kaum neue Inhalte auf ihrem Instagram-Account. Nun hat sie den dramatischen Grund dafür verraten. „Um mich ist es aktuell ruhiger hier und ich poste keinen neuen Storys /Beiträge, weil ich durch einen kleinen Unfall am Montag eine Schädel-Hirn-Prellung habe“, enthüllt sie in ihrer Story.

Genauere Details zu dem Unfall gibt Alena Gerber nicht preis. Sie befinde sich jedoch auf dem Weg der Besserung. „Das wird alles wieder, keine Sorge“, beruhigt sie ihre Fans. Um sich schneller erholen zu können solle die Moderatorin allerdings „so gut es geht“ auf Geräte wie Handy und Fernseher verzichten.

Quelle: instagram.com

Sie bittet um Verständnis

„Bitte habt also Verständnis für die Stille auf meinem Profil“, entschuldigt sie sich bei ihrer Follower-Community. Die Zeit ohne Bildschirme kann die 30-Jährige hoffentlich gut zusammen mit ihrem Ehemann Clemens Fritz und ihrer zweijährigen Tochter genießen. Das Paar hatte sich im Oktober 2017 kurz nach der Geburt ihres Kindes das Jawort gegeben. Wie Alena kürzlich verriet, plant die Familie mit zwei weiteren Babys.

Nur der Zeitpunkt der nächsten Schwangerschaft bereitet ihr Kopfzerbrechen. „Ich glaube, der Altersabstand wird irgendwann zu groß. Wir wollten eigentlich die obligatorischen zwei Jahre, aber dann wäre ich ja jetzt schon wieder Mama“, sagte sie gegenüber ‚Promiflash‘.

Das könnte Euch auch interessieren