Sonntag, 10. November 2019 21:10 Uhr

Alicia Keys: Nagellack für ihren kleinen Sohn

Foto: Starpress/ Adriana M. Barraza/WENN.com

Obwohl Alicia Keys (38) selbst kein Make-up trägt, bestärkt sie ihren Sohn darin Nagellack zu benutzen.

Alicia Keys will ihrem kleinen Sohn Genesis (4) die Freiheit geben, sich auch optisch kreativ auszuleben. Auf Instagram erzählte die 15-fache Grammy-Gewinnerin, dass sie es ihrem Jüngsten vor Kurzem ohne Einwände erlaubte sich im Nagelstudio auch die Fingernägel lackieren zu lassen. Der Kleine wollte an jedem Finger eine andere Farbe im Regenbogen-Look.

Kreative Kindererziehung

Zur großen Überraschung der Musikerin wurde der Junge kurz nach der Maniküre aber traurig. Er befürchtete, von anderen Menschen für seinen Nagellack verurteilt zu werden, eben weil er ein Junge ist. Alicia Keys zeigte sich geschockt darüber, in welchem frühen Alter Kinder schon begreifen, dass andere Menschen sie gegebenenfalls verurteilen, wenn sie „anders“ sind.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Alicia Keys (@aliciakeys) am Nov 9, 2019 um 5:43 PST

Starke Message an ihren Sohn Genesis

Die Sängerin bestärkte ihren Sohn natürlich darin, keine Angst vor der Meinung anderer zu haben. Sie sagte ihm:

„Wieso? Niemand wird dich verurteilen! Alle werden es lieben. Es sieht so cool aus. Sieh doch wie kreativ und toll du bist. Die Farben waren ganz allein deine Idee. Bleib dabei. Du hast es dir überlegt, es gefällt dir, dann mach es. Wenn interessiert schon, was irgendjemand sagen könnte. Außerdem machen sich viele Männer die Nägel. Das ist keine Sache, die nur du machst.“

Nagellack bei Männern

Vor allem die „Tatsache“, dass viele Männer heute Nagellack tragen, bestärkte das Kleinkind dann ungemein. Ob man die wenigen Männer, wie beispielsweise Sam Smith (27), Harry Styles (25) und A$AP Rocky (31), die es sich tatsächlich trauen aus der Masse rauszustechen und Nagellack zu tragen, als „viele“ bezeichnen kann, ist fragwürdig. Gewisse erzählerische Freiheiten gehören aber in das Repertoire einer jeden Mutter.

Quelle: instagram.com

In der Sache hat Alicia Keys ja vollkommen Recht. Extrem enge Vorstellungen darüber, wie ein Mann oder eine Frau zu sein hat, brechen zunehmend auf. Die Jungen und Mädchen von heute werden immer mehr in dem Geist erzogen, sich frei zu entfalten, gemäß dem, wie sie sich empfinden und nicht gemäß dem, was von ihnen als männlich oder weiblich erwartet wird.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren