16.04.2020 20:48 Uhr

Alicia Silverstone genießt die Quarantäne mit Sohn Bear

imago images / Future Image

Schauspielerin Alicia Silverstone geht die Dinge „langsam“ an, während sie in Corona-Quarantäne ist. Die 43-Jährige isoliert sich derzeit zu Hause mit ihrem achtjährigen Sohn Bear.

Doch statt vor lauter Lagerkoller immer gestresster zu werden, genießt sie die Möglichkeit, sich zu entspannen und Zeit mit ihrem Sohn zu verbringen.

„Ich bin so dankbar, dass meine Familie und ich gesund sind”, so Silverstone zum ‚People‘-Magazin. “Aber der irgendwie doch positive Aspekt an der Situation ist, dass man sich erlauben kann, ein wenig langsamer zu machen. Heute Morgen ist Bear aufgewacht und hat gefragt, ob wir Pfannkuchen machen könnten, und die Antwort war: ‚Eigentlich ja, wir müssen nicht zur Schule laufen, also können wir Pfannkuchen machen!'“

Quelle: instagram.com

Kochen für die Seele

Und was steht im Hause Silverstone sonst noch so auf der Tagesordnung? „Dann kümmern wir uns um die Hunde, ich erledige etwas Arbeit, und wir essen zu Mittag und gehen wieder mit den Hunden spazieren, machen vielleicht etwas Yoga oder Kindergymnastik, dann hilft er mir beim Abendessen, und es wird gelesen, und der Tag ist vorbei!“ Obwohl Alicia das ruhige Leben im Moment liebt, hat die ‚Clueless – Was sonst!‚-Darstellerin eigentlich ansonsten gerade einen übervollen Terminplan: drei Streamingprojekte, Buchpläne, Sohn Bear (der übrigens wie ein Mädchen aussieht) noch mehr Herzensangelegenheiten wollen versorgt werden. Lachend stellt sie fest: „Der Tag hat nicht genug Stunden für alles, ich verstehe das nicht!“

Wenn sie nicht arbeitet, kocht Alicia am liebsten mit ihrem Sohn und achtet darauf, dass sich gesund ernährt. „Die Tatsache, dass es keine Schul- und Geburtstagsfeiern gibt und dass ich nicht zum Essen ausgehe, macht uns sowieso ein wenig gesünder und vollwertiger. Es gibt weniger, was wir ausgleichen müssen. […] Er ist ein kleiner Koch, mein Bear. Wir kochen gerne zusammen, aber eines Tages drehte er sich um und fing einfach an, allein zu kochen. Ich konnte es nicht glauben. Er macht die köstlichsten Gerichte!“, fügt die stolze Mama hinzu. (BANG)

Das könnte Euch auch interessieren