04.07.2020 10:43 Uhr

Amira Pocher: „Ich habe es gehasst, schwanger zu sein“

Amira Pocher hat ihre erste Schwangerschaft gehasst.  Das prominente Paar gab sich im Oktober 2019 das Ja-Wort und zieht ein gemeinsames Kind groß, mit dem zweiten Kind ist Amira aktuell schwanger.

imago images / Future Image

Doch für die 27-Jährige Amira Pocher war die erste Schwangerschaft nicht ganz einfach, wie sie jetzt in ihrem Podcast „Die Pochers hier!“ offenbarte: „Ich habe es gehasst, schwanger zu sein. Es war eine Katastrophe. Es passt dir nichts, du bist launisch, du bist schwer, es ist heiß, alles sitzt eng, du darfst nichts machen. Du darfst nichts machen, nicht mal eine Massage.“

Quelle: instagram.com

Die sonst üblichen Schwangerschaftsbeschwerden habe sie beim zweiten Baby bisher nicht: „Bis jetzt läuft die Schwangerschaft viel besser, die hat viel besser angefangen als die letzte, weil mir gar nicht übel ist. Ich fühle mich fit eigentlich. Dass schon mal die Übelkeit wegfällt, ist viel wert.“

Sie haben beide Humor

Vor wenigen Tagen hatten sie und ihr Mann Oliver Pocher auf die Frage geantwortet, warum sie in dem jeweils anderen den richtigen Partner gefunden haben. Der Comedian enthüllte dazu:

„Grundsätzlich mag ich ja erst mal, dass du den Humor teilst, dass wir dieselbe Art des Humors haben – denn der ist schon sehr dunkel“, stellte er fest. Woraufhin Amira erklärte, dass sie es vor allem sehr schätze, dass ihr Liebster sehr selbstlos sei: „Eine Sache, die ich am meisten wertschätze und liebe, ist, dass du ein komplett altruistischer Mensch bist, also sehr selbstlos.“

(TT)

Das könnte Euch auch interessieren