Amira Pocher: So meistert sie den Spagat zwischen Kindern und Arbeit

Amira Pocher: So meistert sie den Spagat zwischen Kindern und Arbeit
Amira Pocher: So meistert sie den Spagat zwischen Kindern und Arbeit

IMAGO / Future Image

23.02.2021 15:34 Uhr

Amira Pocher ist ein echtes Energiebündel. Seit Kurzem hat die Frau von Comedian Oliver Pocher sogar ihren eigenen Podcast. Bleibt da überhaupt noch Zeit für Ehemann und Kinder?

Amira Pocher (28) hat nicht nur beruflich, sondern auch privat einiges um die Ohren. Neben Familie und Kindern meistert die Powerfrau nämlich auch noch zwei Podcasts sowie regelmäßige Auftritte im TV. Doch wie packt die Österreicherin das eigentlich? Eine Sache steht jedenfalls fest: Amiras Alltag ist im Normalfall alles andere als entspannt. Beine hochlegen? Fehlanzeige.

Multitasking-Talent

Amira Pochers Geheimnis lautet also Multitasking, was in ihrem Fall bedeutet: ,,Während ich Podcast mache, kann ich nebenbei mein Kind füttern. Der Große ist bisschen lauter, aber dann geht Papa mal schnell mit ihm spazieren, dann geht das aber alles“, schildert die toughe Frau des ,,Bildschirmkontrolleurs“ gegenüber RTL.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Amira Pocher (@amirapocher)

Amira Pochers neuer Podcast soll auch Männern gefallen

Für ihren eigenen Podcast ,,Hey Amira“ hat sich die 28-Jährige einiges vorgenommen und so möchte sie auch thematisch eine breite Zielgruppe ansprechen: ,,Von Psychologie bis zur Kriminalbiologie. Ich habe da so viele Sachen im Kopf, die ich erstmal auf Papier bringen und strukturieren muss. Es wird auf jeden Fall sehr umfangreich und es wird nicht nur für die Frauen, sondern auch was für die Männer kommen“, verspricht Power-Amira.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Amira Pocher (@amirapocher)

Amira steht nicht auf Frühling

Woher die Podcasterin ihre Energie nimmt, bleibt aber ihr Geheimnis. Das Sonnenvitamin D scheidet jedenfalls schon mal aus, denn gerade erst hat die Familienmutter in ihrer Instagram-Story verraten, dass sie überhaupt nicht auf Frühling und gutes Wetter steht. ,,Ich glaube, ich bin die einzige Person, die sich NICHT über das schöne Wetter freut“, so Amira völlig überraschend.

Schnee und Wolken gefallen ihr besser

,,Ich hätte es am liebsten das ganze Jahr über dunkel, kalt und im Idealfall mit Schnee.“ Kaum zu glauben, dass eine energiegeladene Frau wie Amira Pocher eher auf tristes Wetter und Wolken am Himmel steht.

(JuC)