Dienstag, 12. Mai 2020 19:21 Uhr

Amy Schumer kann sich nicht mehr vorm Küchendienst drücken

imago images / ZUMA Press

Amy Schumer hat das Glück einen professionellen Chef in der Küche stehen zu haben. Doch mittlerweile gehen selbst der Komikerin die Gründe aus, in der Küche nicht mitzuhelfen.

Comedian Amy Schumer versucht, ihre Kochkünste mit der Hilfe ihres Ehemannes, dem Koch Chris Fischer, zu verbessern, während ihr die ganze Welt dabei zuschauen kann.

Amy ist für die Drinks zuständig

Amy Schumer (38) und Chris Fisher (40) haben inmitten der globalen Gesundheitskrise ihre eigenen Kochsendung auf die beine gestellt. Die Blondine erklärte in der Show ‚Amy Schumer Learns to Cook‘ (dt. Amy Schumer lernt das Kochen“) im amerikanische „Food Netwpork“-Sender: „Ich habe wirklich keine Informationen oder Kenntnisse. Ich dachte darüber nach: Ich ging aufs College, ich lernte von meiner Mutter, wie man ein paar Gerichte zubereitet und dann war ich als Komikerin auf Tournee. Es ist nicht so, dass man kocht, wenn man sich in einem Hotel in Toledo befindet.“ Eins hat die 38-Jährige jedoch sehr gut drauf: Cocktails mixen. Da braucht sie nicht wirklich viel Anleitung vom Vater ihres Babys Gene(1 Jahr).

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein von @amyschumer geteilter Beitrag am Mai 5, 2020 um 6:18 PDT

Nachdem die Schauspielerin in der Küche einiges von ihrem Ehemann lernen konnte, hat sie nun keine Ausrede mehr, um ihm beim Kochen nicht zu helfen. In einem Interview in der ‚Today‘-Talkshow witzelte die Mutter: „Jetzt weiß ich, wie man viele Sachen zubereitet. Es ist schrecklich. Ich habe keine Ausrede mehr, nicht mitzuhelfen.” Der 40-jährige Chris lobte Amys Kochkünste und ihre Fähigkeit, sich in der Küche an Anweisungen zu halten.

Das könnte Euch auch interessieren