Dienstag, 14. Januar 2020 16:04 Uhr

Bar Refaeli wird zum ersten Mal Mutter eines Jungen

imago images / POP-EYE

Bar Refaeli hat ihren ersten Sohn bekommen. Das Supermodel hat bereits zwei Töchter, doch am Dienstagmorgen hat die israelische Schönheit einen Jungen zur Welt gebracht. Dies bestätigte ein Sprecher des Ichilov-Krankenhauses in der israelischen Küstenstadt Tel Aviv.

Das mit dem zehn Jahre älteren Geschäftsmann Adi Ezra verheiratete Model hatte im August noch erzählt, dass die Schwangerschaft nicht geplant gewesen sei. Dies sagte sie damals in einem Interview eines Unterhaltungsmagazins der Zeitung „Jediot Achronot“. Sie sei sehr überrascht gewesen, als sie die Schwangerschaft entdeckt habe.

Quelle: instagram.com

„Ich wusste, dass es ein Junge ist“

Refaeli sagte auch: „Ich wusste von Anfang an, dass es ein Junge ist. (…) Die Schwangerschaft verlief einfach anders. Der Anfang der Schwangerschaft war komplett anders.“ Details nannte sie nicht. Sie fühle sich „großartig“.

Im Mai 2019 hatte Refaeli den Eurovision Song Contest in Tel Aviv moderiert. Kurz zuvor war bekannt geworden, dass sie umgerechnet rund zwei Millionen Euro Steuern nachzahlen muss. Die Steuerbehörde hatte Refaeli vorgeworfen, ihren millionenschweren Verdienst in Israel und im Ausland nicht vollständig angegeben zu haben.

Sie war mit Leonardo DiCaprio zusammen

Refaeli gelang der Durchbruch 2007, als sie als erstes israelisches Model die begehrte Titelseite des Magazins „Sports Illustrated“ zierte. Auch wegen ihrer Beziehung zu dem Schauspieler Leonardo DiCaprio füllten Aufnahmen von ihr regelmäßig die Spalten der Klatschblätter. 2011 trennte sich das Paar.
Refaelis und Ezras erstes Kind wurde 2016, das zweite im Jahr darauf geboren. Die Israelin hatte in der Vergangenheit erzählt, dass sie sich eine große Familie wünsche. Bei Instagram hat Refaeli 2,9 Millionen Follower. (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren