29.12.2019 12:51 Uhr

Beatrice Egli: „Ich war am Ende“

Star Press/ CINNEMON RED

Anfang 2019 verbrachte Beatrice Egli (31) einige Monate in Australien. In der Ferne wollte sie ihren Kopf abschalten und zu sich selbst finden. Nachdem die Schlagersängerin aus Down Under zurückgekehrt war, startete sie mit neuer Energie durch.

Auf Instagram wagt sie nun ihren ganz eignen Jahresrückblick und denkt auch an die Zeit in Australien zurück. Beatrice Egli schreibt: „Als ich zurück kam, gab es viel zu erzählen. Und vor allem die große Nachricht, dass es ein neues Album gibt! Natürlich! Von meiner Auszeit zu erzählen, und wie es dort zur Musik kam, war etwas Schönes!“

An ihre Grenzen gekommen

Doch Beatrice denkt auch an die Gründe, warum es überhaupt zu dieser monatelangen Auszeit gekommen war und schreibt weiter: „Aber gleichzeitig habe ich ganz offen darüber gesprochen, welche Ängste, Gefühle und Gedanken mich umgetrieben haben“, so Egli.

Und weiter: „Dass auch ich an meine Grenzen gekommen bin. Dass ich am Ende war. Dass mich vieles beschäftigt hat, und ich es geschafft habe, all diese Gedanken zu ordnen, wieder aufzustehen und mit Kraft und Liebe zurück zu kommen.“

Für Beatrice war 2019 nicht nur beruflich ein tolles Jahr, sondern auch menschlich hat einige Erkenntnisse gemacht: „Das Leben ist ein ständiger Prozess, die Kunst ist, immer wieder den Weg zu sich zu finden. Das habe ich in diesem Jahr so stark wie noch nie gespürt!“