21.06.2020 10:31 Uhr

Beatrice Egli ist beim Packen für ihre Auto-Konzerte total überfordert

Das Packen für die ersten Shows nach dem Corona-Lockdown ist für Beatrice Egli eine Herausforderung. Die "Deutschland sucht den Superstar"-Siegerin des Jahres 2013 macht sich demnächst auf, um nach dem mehrere Wochen andauernden Corona-Lockdown wieder Konzerte zu geben.

Foto: imago images / APress International

Ihr Publikum, das aus seinen Autos zuschauen wird, möchte die Schweizer Sängerin mit hübschen Outfits begeistern. Das Problem bei der Sache: Egli ist es nicht mehr gewohnt, ihren Koffer zu packen.

Quelle: instagram.com

„Ich bin es gar nicht mehr gewohnt!“

„Ich bin nach langer Zeit mal wieder unterwegs und das fast zwei Wochen. Ich bin es gar nicht mehr gewohnt, zu packen“, berichtet die Blondine, die laut eigener Aussage zu viel eingepackt hat, ihren Followern in ihrer Instagram-Story.

Zu sehen ist ein bis oben vollgestopfter Koffer, in dem sich neben einigen Paar Schuhen auch Jacken und Pullover finden. Die Tatsache, dass sie sich in diesem Sommer bislang ungewohnt warm anziehen muss, kommentierte die Schlagersängerin ebenfalls auf ihrem Instagram-Profil. Neben ein Foto, das sie im Rollkragenpulli zeigt, schrieb der Star, der am Sonntag (21. Juni) seinen 32. Geburtstag feiert:

„Ist es bei euch heute auch kalt, grau und regnerisch? Da hilft nur eins, rein in den kuscheligen Rollkragenpulli, heißen Tee trinken und vom Sommer träumen!“ (Bang)

(DA)

Das könnte Euch auch interessieren