Sonntag, 12. Januar 2020 12:24 Uhr

Bebe Rexha ganz privat: „Ich entschuldige nichts“

imago images / MediaPunch

Bebe Rexha spricht über ihren Charakter. Die Sängerin hatte vor knapp einem Jahr erst offenbart, dass sie an einer bipolaren Störung leidet. Im Interview mit ‘Noizz’ erklärte sie jetzt, dass sie zwar auch eine schüchterne, vor allem aber eine sehr starke Seite habe:

„Nun, ich versuche, mich zu schützen, aber ich bin sehr offen meinen Fans gegenüber. Das ist wirklich wichtig, für meine Musik und für mich selbst und für die Verbindung mit meinen Fans. Ich versuche, sehr ehrlich zu sein.“ Und weiter: „Ich bin sehr stark, ich weiß, was ich will, ich bin sehr laut, ich entschuldige nichts, aber ich bin sehr liebevoll. Ja, ich bin eben sehr ehrlich.“

„Ich bin bipolar“

Auf Twitter hatte sie im April 2019 öffentlich gemacht: „Die längste Zeit über verstand ich nicht, warum ich mich so krank fühlte. Warum ich Tiefs empfand, die mich nicht aus dem Haus gehen lassen wollten oder von Menschen umgeben zu sein und warum ich Hochs empfand, die mich nicht schlafen ließen, mich nicht aufhören ließen, zu arbeiten oder Musik zu machen. Jetzt weiß ich, warum. Ich bin bipolar und ich schäme mich nicht mehr. Das ist alles. (Weine mir die Augen aus.).“

Bebe Rexha erklärt weiter: „Dieses nächste Album wird mein liebstes jemals werden, weil ich nichts zurückhalte. Ich liebe euch alle so sehr. Und ich hoffe, ihr akzeptiert mich so, wie ich bin. Ich möchte nicht, dass ihr Mitleid mit mir empfindet. Ich will nur, dass ihr mich akzeptiert. Das ist alles. Liebe euch.“

Das könnte Euch auch interessieren