Mittwoch, 12. Februar 2020 06:45 Uhr

Bela Klentze hält nichts von Freundschaften mit Ex-Freundinnen

imago images / Sven Simon

Kommerz oder ein Tag für die Liebe? Über den Sinn des Valentinstags scheiden sich ja die Geister. Auch ‚Alles was zählt‘-Star Bela Klentze (31), der in der Seifen-Oper den Ronny Bergmann spielt, scheint noch etwas unentschlossen, was den Tag der Liebe betrifft.

So habe er schon so manchen Valentinstag alleine verbracht, dann aber „meistens mit mir alleine, glücklich zu Hause in der Badewanne und hab mich selbst umarmt“, erklärt er lachend im Interview mit „Picture Puzzle Medien“.

Bela Klentze verbrachte den Valentinstag alleine in der Badewanne

PicturePuzzleMedien

Freundschaft trotz Sex?

Er habe heute weder noch Kontakt zu Valentinsdates oder Ex-Freundinnen, weil „ich auch immer finde, so eine Freundschaft dann auch irgendwie temporär ist. Und sowas hat auch oft in der Gegenwart wenig verloren.“

Mit Sicherheit gäbe es Freundschaften zwischen Mann und Frau, aber „nur dann, wenn sie schon eine gemeinsame Geschichte erlebt haben. Also auch wenn man wirklich schon intim miteinander war, kann danach trotzdem eine sehr entspannte Sache entstehen, was aber oft für zukünftige Partner nicht cool ist. Was ich dann natürlich auch verstehen kann. Denn ich glaube, sonst entsteht eine komische Spannung.“

Das könnte Euch auch interessieren