26.12.2019 11:48 Uhr

Benjamin Piwko: Weihnachten ohne seine geliebte Mutter

imago images / Future Image

Vor vier Jahren musste Benjamin Piwko (39) den Tod seiner geliebten Mutter verkraften. Mit ihr hatte er immer ein sehr enges und inniges Verhältnis, weswegen es für den Schauspieler und Buchautor besonders schlimm war, sie zu verlieren.

Gerade an Weihnachten, dem Fest der Liebe, vermisst Benjamin Piwko seine Mutter besonders. Gegenüber klatsch-tratsch.de erzählt er vor kurzem: „Ich habe Weihnachten immer mit meiner Mutter gefeiert, meine Mutter lebt leider nicht mehr.“ Und fügt hinzu: „Ich feiere aber sonst immer bei meiner Frau in Amerika oder in Hamburg, aber dieses Mal gibt es noch keine Pläne.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Benjamin Piwko (@benjamin_piwko) am Dez 17, 2019 um 7:24 PST

Er verträgt Alkohol

Die kommenden Festtage, an Silvester oder auch mal beim Party machen darf es bei Benjamin etwas Alkohol sein, er erklärt: „Ich trinke gerne Rotwein oder auch mal ein Bier oder Mai Tai oder Gin Tonic. Zum Essen dann gerne einen schönen wein.“

Einen Vorteil hat der Star aus der RTL-Tanzshow ‚Let’s Dance‘ außerdem: „Ich kann Alkohol gut vertragen, ich fühle mich am nächsten Tag immer super. Ich bin einfach immer nur müde“, so Piwko. Sollte er aber dennoch einen kleinen Kater haben, wäre das sein Tipp: „Aber mein Tipp, einfach nicht so viel trinken, dann hat man am nächsten Tag keinen verlorenen Tag.“