01.04.2020 10:06 Uhr

Bewegend: Amy Schumer besucht ihren Vater trotz Corona-Gefahr

imago images / ZUMA Press

Amy Schumer kann ihren Vater derzeit nicht sehen. Da Gordon Schumer seit ihrem 12. Lebensjahr an der Nervenkrankheit Multiple Sklerose leidet, gehört der Mann zur Corona-Risikogruppe.

Um dem New Yorker dennoch eine Freude zu bereiten, hat sich die Komikerin und Schauspielerin etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein von @amyschumer geteilter Beitrag am Okt 28, 2017 um 6:10 PDT

Das sagen die Nutzer

Auf einem Instagram-Post der 38-Jährigen ist zu sehen, wie die Blondine vor der Wohnung des Rentners steht und ein Schild mit der Aufschrift „Opa wir lieben dich“ hält. Mit dabei war auch ihr kleiner Sohn Gene Atell (10 Monate). Das ist toll!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein von @amyschumer geteilter Beitrag am Mär 31, 2020 um 10:54 PDT

Bei den Nutzern kommt die Aktion jedenfalls gut an. „Das ist echt süß. Ich setze mich draußen vor das Fenster meiner Eltern und so unterhalten wir uns dann stundenlang“, kommentierte einer. „Super Amy, wenn das nur jeder so machen würde“, schrieb ein anderer.