Montag, 23. März 2020 17:55 Uhr

Bond-Girl Olga Kurylenko von Corona geheilt

imago images / Matrix

Das ehemalige Bond-Girl Olga Kurylenko war eine der ersten Promis, die sich mit dem Coronavirus ansteckten. Nun berichtet die Schauspielerin, dass sie geheilt sei.

Die Londoner Darstellerin Olga Kurylenko (40) teilte am Sonntag auf Instagram die freudige Nachricht, das sie sich von dem Coronavirus gänzlich erholt hat. In dem Post klärte die „Oblivion“-Schauspielerin auch, welche Krankheitssymptome sie hatte. Mit ihrem vierjährigen Sohn auf dem Schoß und Schutzmaske, teilte die Darstellerin aus „James Bond 007: Ein Quantum Trost“ ihren Followern mit, dass sie die Zeit nun zum reflektieren nutzen möchte.

Quelle: instagram.com

Nach fast zwei Wochen wieder fit

In dem Beitrag, den die 40-Jährige am Sonntag auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte, erzählte sie von den qualvollen zwei Wochen, in denen die Schauspielerin gegen den Virus ankämpfte. Die erste Woche war wohl am schlimmsten: „In der ersten Woche fühlte ich mich ziemlich schlecht, war mit hohem Fieber und starken Kopfschmerzen fast nur im Bett und habe geschlafen. In der zweiten Woche war das Fieber weg, aber ein leichter Husten tauchte auf und ich war sehr müde.“

Quelle: instagram.com

Mittlerweile habe Olga lediglich einen leichten Husten:“Zum Ende der zweiten Woche fühlte ich mich super. Der Husten ist fast verschwunden, obwohl ich morgens noch husten muss, dieser aber im Laufe des Tages nicht noch einmal auftritt!“ Die Schauspielerin gab am vergangenen Montag zu, nicht in ein Krankenhaus gegangen zu sein, da diese voll ausgelastet waren mit Menschen, die um ihr Leben rangen.

Ohne Medikamente

Sie habe von den Ärzten keine Medikamente verschrieben bekommen und nahm nur Paracetamol, wenn das Fieber zu unerträglich wurde, wie die Mutter eines Sohnes in einem weiteren Post vom Mittwoch mitteilte. Um ihren Sohn Alexander Max Horatio  und andere zu schützen, trägt sie eine Schutzmaske. Für die nächste Zeit will Kurylenko über „viele Dinge“ reflektieren und die Zeit mit ihrem Sohn genießen.

Quelle: instagram.com

Das könnte Euch auch interessieren