Brad Pitt: Will seine Tochter nichts mehr von ihm wissen?

IMAGO / ZUMA Wire

11.02.2021 18:00 Uhr

Das einstige Traumpaar Angelina Jolie und Brad Pitt befindet sich nach wie vor in einem erbitterten Sorgerechtsstreit um ihre sechs Kinder. Ob die eher Team Mama oder Papa oder einfach nur unglücklich sind, ist nicht bekannt. Allerdings hat Tochter Shiloh jetzt ein deutliches Zeichen gesetzt.

Seit vier Jahren liefern sich die beiden Weltstars Angelina Jolie (45) und Brad Pitt (57) einen erbitterten Scheidungskrieg. Das ehemalige Hollywood-Traumpaar kämpft um das Sorgerecht für ihre sechs gemeinsamen Kinder Maddox (19), Pax (16), Zahara (15), Shiloh (14) und die Zwillinge Knox und Vivienne (12).

Shiloh legt den Namen ihres Vaters ab

Die gemeinsamen Kinder des Ex-Paares haben sich bislang nicht zur erbitterten Schlammschlacht ihrer Eltern geäußert und sich somit auf keine Seite gestellt. Bis jetzt! Angelinas und Brads zweitälteste Tochter Shiloh wagt nun einen drastischen Schritt. Obwohl es sich nur um vier kleine Buchstaben handelt, haben diese eine unglaublich große Bedeutung. Die 14-Jährige ändert den Instagram-Namen ihres privaten Accounts, in dem sie den berühmten Nachnamen ihres Vaters entfernt. Damit ist jetzt wohl ganz klar, auf welcher Seite Shiloh steht. Ob es ihre alleinige Entscheidung war – oder Mama Angelina ihre Finger im Spiel hatte, ist nicht klar.

IMAGO / UPI Photo

Shiloh stand Brad am nächsten

Ein harter Schlag für Brad Pitt, der sicher erstmal verkraften muss, dass seine Tochter offensichtlich nicht mehr seine Tochter sein möchte. So macht es zumindest den Anschein. Auf Instagram… Wie weit die Trennung auch ins reale Leben vordringt? Shiloh und Brad wurde in der Vergangenheit eine innige Vater-Tochter-Beziehung nachgesagt, von der wohl nicht mehr viel übrig zu sein scheint. Die sechs gemeinsamen Kinder des ehemaligen Traumpaares leben bei Angelina in Los Angeles. Trotzdem sollen sie laut Medien regelmäßig Kontakt zu ihrem Vater haben. Wer weiß, wie lange noch.

IMAGO / ZUMA Wire

Packt Shiloh jetzt aus?

Ob zwischen Brad und seinen sechs Kindern nach Shilohs öffentlicher Distanzierung weiterhin Kontakt besteht, ist unklar. Bereits vor einiger Zeit wurden Gerüchte verbreitet, dass die 14-Jährige in einem Trennungsbuch über die Schlammschlacht ihrer berühmten Eltern auspacken will. Das behauptete jedenfalls ein Insider gegenüber der „Woman’s Day“. Shiloh möchte laut dem Insider im Namen ihrer fünf Geschwister sprechen.

IMAGO / Matrix

Angelina wollte in Brads Nähe sein

Für die ganze Familie ist der vier Jahre lange Scheidungskrieg sicher sehr belastend. Vor allem Angelina scheint das Ganze sehr mitzunehmen. „Die letzten paar Jahre waren ziemlich hart“, gesteht sie mit Bezug auf ihre Trennung von ihrem Ehemann Brad Pitt. „Ich habe mich darauf konzentriert, dass es meiner Familie gut geht. Langsam ist wieder alles gut, wie Eis, das schmilzt und Blut, das zurück in meinen Körper kehrt. Aber ich bin noch nicht da. Ich hoffe, dass ich da sein werde“, enthüllt die Schauspielerin in der „Vogue“.

(TSK)