Donnerstag, 19. März 2020 10:53 Uhr

Carmen Geiss spricht über ihren unerfüllten Babywunsch

imago images / SKATA

Carmen Geiss (54) hat zusammen mit Ehemann Robert zwei gesunde Töchter, Shania (15) und Davina (16) sind ihr größtes Glück. Warum Carmen erst relativ spät Mutter wurde, lag an ihrem jahrelangen unerfüllten Babywunsch, obwohl sie sich schon viel früher ein Baby gewünscht hatte.

Auf Instagram teilt Carmen Geiss ein Foto von sich und schrieb dazu: „Hier mal ein lustiges Foto da war ich gerade mal 20 Jahre und meine Freundin hat ein Kind bekommen. Da wollte ich schon Mutter sein aber es hat dann doch noch fast 2 Jahrzehnte gedauert bis ich mein eigenes Glück in meinem armen halten durfte.“

Quelle: instagram.com

Sie hatte mehrere Fehlgeburten

Auf dem Bild sieht man die junge Carmen, mit flotten Rastazöpfen und einem Baby im Arm. In den Kommentaren will eine Followerin wissen, warum sich Carmen ihren Babywunsch nicht schon eher erfüllt hat und fragt: „Warum hat es fast zwei Jahrzehnte gedauert, wenn ich fragen darf?“

Dazu schreibt die 54-jährige: „Man muss sich mental frei machen, unbedingt schwanger zu werden. Ich glaube, dass das am Ende der Grund war, wieso ich auf natürliche Weise schwanger wurde. “ Carmen selbst neun Fehlgeburten und eine Eileiterschwangerschaft. Ein Glück ging ihr Babywunsch am Ende doch noch in Erfüllung!

Das könnte Euch auch interessieren