03.03.2020 22:08 Uhr

Carrie Underwood über ihre drei Fehlgeburten

imago images / MediaPunch

Carrie Underwood verriet, dass es ihre Fehlgeburten waren, die es ihr beibrachten, dass sie „nicht alles kontrollieren kann“. Die 36-jährige Country-Musikerin machte insgesamt drei schreckliche Fehlgeburten durch und erklärte, dass ihr die traurige Erfahrung eine Lehre war.

In einem Gespräch mit dem ‚Women’s Health‘-Magazin für die April-Ausgabe erklärte sie: „Dass mein Körper etwas nicht tat, dass er ‚machen sollte‘, war wirklich schwer zu verarbeiten. Es erinnerte mich daran, dass ich nicht alles kontrollieren kann.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Carrie Underwood (@carrieunderwood) am Feb 22, 2020 um 8:02 PST

Carrie Underwood teilte ihre Geschichte mit der Öffentlichkeit und fühlte sofort, dass ihr ein „Gewicht von [ihren] Schultern genommen wurde“. Die schöne Sängerin fügte hinzu: „Es ist kein dreckiges Geheimnis. Es ist etwas, das viele Frauen durchmachen.“

Sie suchte den Sinn

Die Sängerin, die mit ihrem Ehemann Mike Fisher ihre Söhne großzieht, fügte hinzu: „Natürlich fragt man sich, ob es an einem selbst liegt, ob das, was ich tue, falsch ist, oder ob ich etwas falsch gemacht habe. Ich erinnere mich daran, Gespräche mit Mike gehabt zu haben, um zu versuchen, Sinn aus allem zu machen.“

Durch die tragische Erfahrung stellte die Künstlerin, die eine gläubige Christin ist, auch ihre Beziehung mit Gott in Frage, dem sie offenbarte, dass sie „aufgibt“. Die Schönheit hatte jedoch Glück, da sie nach der schweren Erfahrung die gute Nachricht erhielt, mit Jacob schwanger zu sein.