10.02.2020 11:23 Uhr

Cathy Hummels nach Shitstorm: „Ludwig ist medizinisch bestens versorgt“

imago images / Future Image

Nach einem Norovirus wurde Cathy Hummels gerade erst aus dem Krankenhaus entlassen und schon schmiedet die Moderatorin wieder fleißig Reisepläne. Für die Spielerfrau und ihren Sohn Ludwig geht es nämlich für einen Monat nach Thailand. Doch anstatt neidische Kommentare erntete die 32-Jährige für diese Ankündigung einen Shitstorm.

„Ludwig und ich sind outfittechnisch ready to go to Thailand – einen ganzen Monat in einem neuen Land auf welches ich mich sehr sehr sehr freue“, teilte Cathy in einem Post mit, auf dem zu sehen ist wie sie und der 4-Jährige fleißig packen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Cathy Hummels (@cathyhummels) am Feb 8, 2020 um 8:36 PST

Deswegen kommt Mats nicht mit

Was die Schönheit in dem Urlaubsparadies vor hat plauderte sie bisher noch nicht aus. Aufgrund der Hashtags „TV“ und „Moderatorin“ wird sie dort allerdings sehr wahrscheinlich vor der Kamera stehen.

Aufgrund der Tatsache, dass Mats Hummels gerade wieder in die Rückrunde der Bundesliga gestartet ist, wird die Reise ohne den Vater des Kindes stattfinden. Als Fußballprofi dürfte der Dortmund-Spieler ja auch einen vollen Termin-Kalender haben und somit keine Zeit um sich um den Kleinen zu kümmern.

Das sagen die Nutzer

Doch einige Nutzer die sich dessen wohl nicht bewusst sind hetzten fleißig gegen die 32-Jährige. “ Was ist mit Mats? Ein Monat ohne sein Kind? Er sieht es doch eh so wenig, oder? Und ausgerechnet Südostasien? Ich weiß nicht. Find ich nicht gut. Ein Kind gehört zu beiden Elternteilen“, kommentierte ein Follower.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Cathy Hummels (@cathyhummels) am Feb 9, 2020 um 4:17 PST

„Familienleben 0,0“, schrieb ein Anderer. Doch damit nicht genug, denn die Hater machen sich nicht nur aufgrund dessen Sorgen, da der Junge seinen Vater einen Monat lang nicht sehen kann. Ludwig hat nämlich bekanntermaßen Asthma, was für den Jungen bei dem feuchtwarmen Klima in Südostasien angeblich gefährlich werden könnte.

„Nicht ihr Ernst. Sie hauen raus das ihr Kind Asthma hat und fahren in ein Land mit 80 % Luftfeuchtigkeit. Und bei mindestens 12 Stunden Flug bis Bangkok wird er bestimmt begeistert sein“, ärgerte sich eine Abonnentin.

Statement an die Hater

Doch der Shitstorm ließ die Moderatorin wohl nicht kalt, weswegen sie sich mit einem umfangreichen Statement an die besserwisserischen Nutzer richtete. „Ich erzähle, dass ich in ein paar Tagen für einen Monat nach Thailand gehe zum Arbeiten (!!!) , wohl gemerkt mit meinem Sohn, damit er seine Mama um sich hat“ argumentierte Hummels zunächst.

„Diejenigen die ein modernes Frauenbild haben, würden diese Fragen niemals stellen. Wenn ein Mann einen Job annimmt, der mehrere Wochen geht (auch mein Mann ist oft für Wochen weg), dann schreiben die wenigsten unter deren Bilder: “Wie kannst du deine Frau alleine lassen“, fuhr sie fort.

„Mein Sohn ist medizinisch bestens versorgt, da auch ich Asthma hatte weiß ich das. Außerdem nehme ich extra (trage die Kosten hierfür selbst) meine Eltern mit, an einen Ort wo das Klima super ideal ist für Asthmatiker.“ Als liebende Mutter wird sich die Influencerin wohl gut überlegt haben, wo sie ihren Sohn mitnimmt. Doch auf Instagram gibt es bekanntermaßen immer Leute, die es besser wissen.