Montag, 20. Januar 2020 11:54 Uhr

Charlize Therons Kids verstehen den Sinn von Preisverleihungen nicht

imago images / ZUMA Press

Charlize Therons Kinder sind noch zu jung, um zu verstehen, was es für ihre Mutter bedeutet, wenn sie einen Award gewinnt. Die ‚Bombshell‚-Darstellerin ging als Nominierte an der Seite ihrer Co-Stars in der Kategorie für das beste Ensemble in einem Film sowie als beste Hauptdarstellerin bei den Screen Actors Guild (SAG) Awards am Sonntag (19. Januar) ins Rennen.

Wie wichtig so eine Auszeichnung ist, können ihre Kinder, Sohn Jackson und Tochter August, die sie im Jahr 2012 und 2015 adoptierte, jedoch noch nicht so richtig nachvollziehen, meinte Charlize gegenüber ‚E! News‘.

Quelle: instagram.com

„Süß, wie sie es noch nicht verstehen“

So seien die beiden mit ihren acht und vier Jahren einfach noch zu jung, um das Konzept eines Awards überhaupt verstehen zu können, erklärte die Schauspielerin:

„Letzte Nacht hat ‚Bombshell‘ den Stanley Kramer Award bei den PGAs (Producers Guild Awards) gewonnen und ich habe meine Tochter mit FaceTime angerufen und ich sagte, ‚Ich habe endlich gewonnen‘. Sie meinte daraufhin, ‚Endlich! Ja!‘ Es war wirklich süß, wie sie es einfach noch nicht richtig verstehen. Sie haben keine Ahnung, wie viel Glück ich habe, überhaupt nominiert worden zu sein. Ich habe versucht, es ihnen zu erklären. […] Es ist einfach schön, wie unschuldig sie sind.“

Das könnte Euch auch interessieren