24.11.2020 20:30 Uhr

Cheyenne Ochsenknecht: Jetzt spricht ihr Freund!

Cheyenne Ochsenknecht gibt nur wenige Einblicke in ihr Privatleben und ihre bevorstehende Geburt. Über ihren Freund ist bislang wenig bekannt, bis jetzt kennen wir weder seinen Name noch sein Gesicht. Jetzt wendet sich Cheyennes bessere Hälfte erstmals an ihre Fans.

imago images / Future Image

 

Wer ist eigentlich der Freund von Cheyennes Ochsenknecht (20)? Seit mehreren Jahren ist das hübsche Model schon in festen Händen, bald werden die zwei sogar Eltern. Doch über den werdenden Papi ist bislang nicht viel bekannt. Wir wissen nur, dass er 25 Jahre alt ist und aus der Steiermark kommt.

Jetzt spricht Cheyennes Freund

Die 20-Jährige zeigt ihren Liebsten nie von vorne, lediglich seinen Rücken und Hinterkopf bekommen ihre Follower zu sehen. Ob sich das bald ändert? In Cheyennes aktueller Instagram-Fragerunde spricht ihr Freund das allererste Mal höchstpersönlich zu Cheyennes knapp 300.000 Followern. Er stellt sich den Fragen ihrer Fans und die haben es in sich. Auf die Frage, ob man ihn bald endlich mal zu Gesicht bekommt, antwortet er knapp mit zwei Emoijs, die eigentlich ganz vielversprechend klingen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von cheyenne ochsenknecht ? (@cheyennesavannah)

Er will mindestens drei Kinder

Cheyennes Fans sind begeistert, endlich etwas von ihrem geheimen Freund zu hören und fragen, was das Zeug hält. Ein Follower möchte wissen, wie viele Kinder er in Zukunft haben möchte. Seine Antwort ist klar und deutlich: „Mindestens 3!“ Der 25-Jährige erfuhr von der Schwangerschaft seiner Freundin übrigens per Telefonanruf. Seine Reaktion: „Musste einige Minuten sicher vor mich hin lachen, weil ich in dem Moment sicher der glücklichste Mensch war.“ Eine so süße Reaktion wünscht sich doch jede Frau von ihrem Partner.

(Instagram/CheyenneSavannah)

Galerie

Sie leben in einem Haus mit 68 Tieren

Zuhause bei den werdenden Eltern in der Steiermark wird es nicht erst mit dem Nachwuchs so richtig lebendig. Immerhin hat das Paar jetzt schon 68 tierische Mitbewohner. Ja, richtig gehört das Model lebt gemeinsam mit ihrem Freund in einem Haus mit unglaublichen 68 Tieren. Darunter sind, Hunde, Katzen, Rinder, Esel und sogar einem Pony. Ein radikaler Unterschied zu Cheyennes vorherigem Leben. Vor ein paar Monaten lebte sie nämlich noch in Berlin, also mitten im Großstadttrubel. Für die zukünftigen Eltern war aber von vorne rein klar, sobald sie eine Familie gründen möchten sie aufs Land ziehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von cheyenne ochsenknecht ? (@cheyennesavannah)

So sah Cheyenne im zweiten Monat aus

Neben den unzähligen Fragen zu ihrem jetzigen Wohnort, möchten Cheyennes Follower wissen, in welchem Monat die 20-Jährige war, als sie von ihrer Schwangerschaft erfahren hat. Als Antwort postet die gebürtige Münchnerin ein Foto sich im roten Bikini. Darauf sei sie schon im zweiten Monat gewesen. Zwei Tage nach diesem Foto wusste sie dann, dass sie schwanger ist. Von einem Babybauch war da noch nicht viel zu sehen.

(Instagram/Cheyennesavannah)

Die beiden könnten nicht glücklicher sein

Die zukünftigen Eltern könnten derzeit nicht glücklicher sein. In Cheyennes Fragerunden erzählen beide von den positiven Reaktionen, die sie von ihrer Familie und ihren Freunden bezüglich der freudigen Baby-News bekommen haben. Die beiden führen auf dem Land ihr idyllisches Traumleben mit Tieren und ganz viel Privatsphäre und Ruhe. Ihre Entscheidung dem Großstadttrubel zu entfliehen können wir auf jeden Fall nachvollziehen.

Cheyenne und Mama Natascha sind jetzt Autorinnen

Fast zeitgleich mit ihren Baby-News veröffentlichen Cheyenne und ihre Mutter Natascha Ochsenknecht (56) ihr erstes gemeinsames Buch. In „WEHR DICH! Wie Mutter und Tochter gegen den Hass im Netz kämpfen“ geht es um Cheyennes Erfahrungen als sogenanntes Mobbingopfer. Denn sie wurde nicht nur im Internet fertig gemacht, auch während ihrer Schulzeit musste die 20-Jährige viel einstecken, dass verarbeitet sie jetzt in ihrem Buch mit Mutter Natascha. Sie hofft, damit anderen Betroffenen zu helfen zu können. (TSK)