21.08.2020 20:51 Uhr

Daniela Büchner schwanger? Das sagt sie zu den Gerüchten

Seit dem plötzlichen Tod von ihrem Mann Jens Büchner im November 2018 geht Daniela Büchner allein durchs Leben. Sie managt das Familienleben mit ihren fünf Kindern und arbeitet als Gastronomin und Influencerin.

imago images / nicepix.world

Fast täglich muss sich Daniela Büchner der Frage stellen, ob sie schon einen neuen Partner an ihrer Seite hat oder ob sie sogar schwanger ist und ein Baby erwartet.

Hat sie einen Freund?

Über solche Fragen und Unterstellungen muss Daniela schmunzeln. Sie wundert sich bis heute, warum die Menschen so ein großes Interesse an ihrem Privatleben haben:

„Ich habe manchmal das Gefühl, dass halb Deutschland darauf wartet, bis ich irgendwann einen neuen Freund habe. Das ist faszinierend. Denn ich hätte nie gedacht, dass so viele Leute an so einer langweiligen Sache so großes Interesse haben“, so Büchner gegenüber der Seite kukksi.de.

Quelle: instagram.com

Daniela ist nicht schwanger

Aus einer vorherigen Ehe hat Danni drei Kinder, Joelina, Jada und Volkan. Aus der Ehe mit Jens Büchner hat sie außerdem die Zwillinge Jenna und Diego.

Weiterer Nachwuchs ist vorerst nicht geplant und sie erklärt: „Momentan belächle ich das. Ich habe weder einen neuen Freund noch bin ich schwanger. Ich habe 5 Kinder und 2 Hunde.“

Quelle: instagram.com

Galerie

So geht es mit der Faneteria weiter

Mit ihren Kindern und ihrem Job hat Büchner sowieso allerhand zu tun. Obwohl sie momentan nicht weiß, wie die Zukunft der Faneteria aussieht. Erst kürzlich wurde Spanien zum Corona-Risikogebiet erklärt und eine Reisewarnung ausgesprochen.

Wenn die Touristen weg bleiben, dann heißt es auch das Aus für die Faneteria: „Ich denke, dass es darauf hinauslaufen wird, dass wir in den nächsten Wochen schließen werden. Wir wissen es aber noch nicht – auch, weil es täglich beinahe neue Regeln gibt und deshalb schauen wir, was passiert.“

Quelle: instagram.com

Sie kann Reisewarnung nicht verstehen

Daniela selbst findet die Reisewarnung für Spanien übertrieben und erklärt dazu: „Ich finde schon, dass die Reisewarnung etwas unfair ist, wenn man sieht, was in Deutschland los ist.“

Und weiter: „Auf den Balearen ist man sicher und es wird auf alles geachtet. In Spanien darf man viele Dinge nicht machen. In Deutschland gibt es dagegen Demonstrationen mit 20.000 Leuten. Wenn man das vergleicht, finde ich das sehr schwierig.“

Quelle: instagram.com