25.07.2020 14:27 Uhr

Daniela Büchner veröffentlicht emotionalen Chat-Verlauf mit Jens

Daniela Büchner hat einen Chat-Verlauf von ihr und ihrem 2018 verstorbenen Ehe-Mann Jens Büchner veröffentlicht. Damit hat die Witwe man wieder an den Malle-Auswanderer erinnert, dessen Verlust sie wohl immer noch nicht verkraftet hat.

imago images / nicepix.world

Auf Instagram teilt die 42-Jährige ja des Öfteren emotionale Botschaften, mit denen sie an Jens gedenkt. In ihrer Story hat sie vor Kurzem einen kleinen Ausschnitt, ihres WhatsApp-Verlaufs mit dem Reality-Darsteller hochgeladen.

Quelle: instagram.com

Sie hat ihn abgöttisch geliebt

In diesem steht zu lesen, wie der „Goodbye Deutschland“ ihr geschrieben hat: „Ich wusste immer, dass du wahnsinnig stark bist…keiner könnte deiner Stärke das Wasser reichen. Du bist eine Hammer Frau. Wenn man dich kennen würde, würde man wissen, dass du unerreichbar für alle Pappnasen bist. Ich liebe dich so sehr.“

Danielas Antwort darauf: „Das ist alles selbstverständlich, weil ich dich abgöttisch liebe…Du bist nie alleine. Mein Nachname ist Büchner und das bedeutet, dass ich immer zu dir stehe. In guten, wie in schlechten Zeiten.“

Quelle: instagram.com

Er wurde 49 Jahre alt

Am 17. November 2018 starb Jens im Alter von 49 Jahren, an den Folgen seiner Lungenkrebs-Erkrankung. Er wurde vor allem durch die TV-Sendung „Goodbye Deutschland“ bekannt.

Am 26. Juli gibt es um 20.15 auf Vox eine neue Folge des Reality-Formats zu sehen. Zwar nicht mit Jens Büchner aber dafür mit Tamara und Marco Gülpen.

Darum geht’s in den neuen Folgen

Die fliegen dann nämlich wieder nach Mallorca. Viel später als gedacht starten die Hostel-Betreiber in die Saison. Wie die werden wird? Das wissen Tamara und Marco nicht. In ihrem Hostel am Ballermann haben sie mit Flug- und dementsprechend Zimmerstornierungen zu kämpfen.

Und ob es sich lohnt, die Faneteria zu eröffnen, steht auch noch in den Sternen. Kommen dieses Jahr genug deutsche Touristen auf die Insel? Das fragt sich auch Daniela Büchner. Zusammen mit den Gülpens muss sie entscheiden: Faneteria aufmachen? Oder zulassen?