Freitag, 15. November 2019 21:48 Uhr

Daniela Katzenberger nimmt ihre Follower mit auf Zeitreise

imago images / Eibner

Sieht man sich den Instagram-Account von Daniela Katzenberger (33) an, weiß man allmählich gar nicht mehr auf welchen Beitrag man als erstes klicken soll. Bei der Vielzahl an interessanten Posts, macht es die Katze ihren Followern auch echt nicht einfach. Nachdem sie ihre Anhänger zuletzt mit einem Einkaufszettel auf pfälzisch zum raten animierte, nahm sie ihre Fans nun auf eine Zeitreise in die Jahre 2008 und 2009 mit.

Wie die Familienmutter zu dieser Zeit ausgesehen hat ist wohl kein Geheimnis mehr. Schließlich steht die Blondine nun bereits seit rund zehn Jahren in der Öffentlichkeit. Damals feierte sie im Rahmen der Reality-Soap „Auf und davon – Mein Auslandstagebuch“ bei Vox ihr TV-Debüt.

Quelle: instagram.com

Da die Frau von Lucas Cordalis (52) der Meinung ist, dass sich bei ihr seitdem optisch so einiges getan hat, lieferte sie ihren Abonnenten nun ein Vorher-Nachher-Bild aus dieser Zeit, beziehungsweise von heute.

Optisch um kein Jahr gealtert

Auf den Schnappschüssen wurde sie allerdings nicht alleine abgelichtet, sondern gemeinsam mit ihrer Mutter Iris Klein (52). Fazit ist: beide Damen sind in den vergangenen zehn Jahren kaum gealtert. Doch mit der Bildunterschrift „Ein Bild aus einer Zeit, in der jeder dachte, dass ich die Mutter meiner Mutter bin“, deutet die 33-Jährige darauf hin, dass sie damals berechtigterweise um einiges älter geschätzt wurde.  Schließlich trug das großzügig aufgetragene Make-up schon 2009 dazu bei, dass die Katze nicht mehr so ganz wie die Jüngste aussieht.

Daniela Katzenberger nimmt ihre Follower mit auf Zeitreise

imago images / Lumma Foto

Dennoch scheint sie ihrer Schmink-Routine, von den Augenbrauen abgesehen die tatsächlich etwas natürlicher wirken, treu geblieben zu sein. Ihr Mutter Iris hingegen scheint es nach wie vor eher etwas dezenter zu bevorzugen. Weniger ist manchmal eben doch mehr.

Thomas Weigel

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren