Sonntag, 22. März 2020 17:15 Uhr

Daniela Katzenberger: So krass ist die Corona-Situation auf Mallorca

imago images / STAR-MEDIA

In Deutschland sitzen die Menschen zu Hause und verbringen Aufgrund des Coronavirus ihre Zeit in den eigenen vier Wänden. Auch Daniela Katzenberger ist davon betroffen, sie lebt auf Mallorca. In Spanien herrscht Ausgangssperre.

klatsch-tratsch.de wollte wissen, wie es Daniela Katzenberger, ihrem Mann Lucas Cordalis und der kleinen Sophia in Quarantäne geht und wie die Situation auf Mallorca ist. „Kurz gesagt: Mallorca Quarantäne. Wir dürfen das Haus nur für wichtige Einkäufe und den Besuch in der Apotheke verlassen“, erklärt die Katze im Interview.

Quelle: instagram.com

Deswegen versucht die Mutter den Alltag mit der vierjährigen Sophia abwechslungsreich zu gestalten, gar nicht so einfach, wie sie sich eingestehen muss: „Unser Familienalltag ist momentan so etwas wie eine Kreativ Werkstatt. Wie wird einem nicht langweilig? (lacht) Gesellschaftsspiele, zeichnen, basteln usw. alles damit Sophia nicht zu sehr langweilig wird und wir keinen Lagerkoller bekommen. Es ist wirklich verrückt…wer hätte gedacht, dass wir mal in so eine Situation kommen?“

„Mallorca ähnelt gerade einer Geisterstadt“

Die sonst so beliebte Ferieninsel ist wie ausgestorben berichtet Daniela über ihre Heimat und schildert: „Mallorca ähnelt gerade einer Geisterstadt. Die Straßen sind leer…da fehlt nur noch so ein Strohballen
der durch die Gegend fliegt (lacht). So auch in den Supermärkten. Die Regale sind fast so leer, wie die Straßen und wenn man heiße Ware , wie z.B. Klopapier oder Nudeln möchte, fühlt sich das an wie Glücksspiel.“

Quelle: instagram.com

Wenn man doch das Haus verlässt, um z.B. Freunde zu treffen, dann hagelt es sogar Geldstrafen: „Das wird hier auch streng kontrolliert. Es drohen einem sogar Bußgelder, wenn man ohne triftigen Grund das Haus verlässt“, so Katzenberger.

Das könnte Euch auch interessieren