Montag, 4. November 2019 18:30 Uhr

Dolly Buster: Die ehemalige Porno-Queen ist fix und fertig

imago images / APress

Dolly Buster (50) hat als ehemals erfolgreiche Pornodarstellerin glorreiche Zeiten hinter sich. Doch heute geht es ihr sowohl gesundheitlich als auch psychisch alles andere als gut. Nun sprach der schwer leidende Erotik-Star darüber, wie schlecht es ihr seit ihrem Tinnitus vor zwei Jahren wirklich geht. Denn seit diesem leidet Dolly neben starken Schmerzen auch an einer Depression.

Für ein Interview setzte sich die gebürtige Tschechin nun sogar mit einer Infusion vor die Kamera. Am Tropf hängend erzählt Buster gegenüber RTL von ihrem aktuellen Gesundheitszustand. „Zähne, Augen, Nase, Ohren. Man weiß nicht genau was es ist und wie lange es anhält“, berichtete sie über ihre überall auftretende Beschwerden.

Ständiges Piepen im Ohr

Darüber hinaus wird sie seit dem Tinnitus von einem ständigen Piepen im Ohr geplagt, weswegen sie bis jetzt nur noch mit Schlaftabletten zur Ruhe kommt. Als Konsequenz wurde Dolly von den Beruhigungsmitteln abhängig. „Das war der Grund weswegen ich einen Entzug von den Schlaf – und Schmerztabletten machen musste“, so die Erotik-Darstellerin.

„Vermutlich muss ich das bald aber wieder machen. Man steigert die Dosis von alleine aber sie alleine zu senken schafft man nicht“, berichtet die Autorin schweißgebadet weiter. Doch die „Dschungelcamp„-Kandidatin von 2004 schwitzt nicht nur deutlich sichtbar, sondern hustet auch immer wieder.

Die Medizin macht wenig Hoffnung

Leider besteht nur eine minimale Hoffnung auf Besserung, denn medizinisch gesehen ist solch ein Tinnitus nur schwer heilbar. Doch Ärzte versprechen zumindest Methoden, die die Beschwerden lindern sollen. Geholfen haben diese bei Nora Baumberger, wie sie bürgerlich heißt aber offensichtlich noch nicht.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren