13.06.2020 13:03 Uhr

Dolly Parton fragt Gott jeden Morgen nach Rat

imago images / UPI Photo

Dolly Parton spricht jeden Morgen mit Gott. Die Country-Musikikone nutzt die frühen Morgenstunden gerne für ihre Gespräche mit Gott. Im Interview mit dem „Guideposts Magazine“ sagte sie jetzt dazu:

„Ich frage Gott: ‚Wie kannst du mich nutzen? Was kann ich heute tun?‘ Ich habe einen leichten Schlaf und ich stehe in den frühen Morgenstunden auf. Das ist meine Gebetszeit, die einfachste Möglichkeit, um zu versuchen, Gott zu erreichen, in der Ruhe und der Stille, bevor alle aufgewacht sind und die Handys mit eingehenden E-Mails klingen. Ich bin alleine mit Gott und kann um seine Richtung fragen.“

Quelle: instagram.com

„Gott hat seine Hände im Spiel“

Schon kürzlich hatte sie ihre Fans dazu aufgerufen, weiter zu vertrauen, und betonte die Wichtigkeit des positiven Denkens. Dies sei der beste Weg, um mit der Gesundheitskrise umzugehen, sang sie in einem Instagram-Video.

„Ich denke, Gott hat seine Hände im Spiel“, sagte sie zudem. „Ich denke, er versucht, uns ins Licht zu halten, damit wir uns selbst und uns gegenseitig durch die Augen der Liebe betrachten können. Und ich hoffe, wir lernen die Lektion.“

Die 74 Jahre alte Sängerin bestand darauf, dass die Menschen sich an einem „besseren“ Ort wiederfinden werden, sobald die Situation vorüber ist. Dolly Parton fügte hinzu: „Ich denke, […] wir werden alle bessere Menschen sein. […] Vertraut einfach weiter, habt nicht zu viel Angst, es wird okay sein, Gott liebt uns.“

Das könnte Euch auch interessieren