17.04.2020 19:38 Uhr

Dwayne Johnson will sich nicht „wie ein Arschloch fühlen“

imago images / Landmark Media

Dwayne „The Rock“ Johnson weigert sich, seine Trainingseinheiten während der Corona-Krise in den sozialen Medien zu veröffentlichen, weil er niemanden verärgern möchte.  Der 47-jährige Schauspieler ist berühmt für seinen muskulösen Körperbau und seine Vorliebe für intensive Trainingseinheiten im Fitnessstudio.

Vor der Coronavirus-Pandemie postete er regelmäßig solche Einheiten auf Instagram, um sie mit seinen Anhängern zu teilen. Jetzt jedoch, da Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu Hause festsitzen und nicht in ihre örtlichen Fitnessstudios gehen können, hält es der ehemalige Wrestler nicht für angebracht, sich zu Hause in seinem hochmodernen Fitnessstudio zu zeigen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von therock (@therock) am Apr 16, 2020 um 11:56 PDT

Fitnessstudios haben zu

Er schreibt auf Instagram: „Ich veröffentliche meine Trainings nicht, weil ich sensibel auf Millionen von euch auf der ganzen Welt reagiere, die nicht in ihren örtlichen Fitnessstudios trainieren können und zu Hause festsitzen. Ich würde mich wie ein Ar***loch fühlen und das ist nicht mein Stil. Ihr sollt nur wissen, dass ich extrem hart arbeite, und ich möchte, dass ihr alle so schnell wie möglich wieder mit dem Training beginnt.”

Dwayne Johnson fügte auch ein Video hinzu, in dem er seinen Fans und Anhängern rät, eine „Bestandsaufnahme“ ihrer Ziele zu machen, damit sie sich wieder darauf konzentrieren können, wenn der Lockdown aufgehoben wird.(Bang)